Wallfahrt Aschbach
Schöpfungszeit
Ökumenisches Gespräch Schallaburg
Fatimafeier Vestenthal
 
 

Steinakirchen: Das Jesus-Kindlein ist wieder da

Foto: Pfarrer Hans Lagler mit der Familie von Stefanie Haselsteiner, die die Störche aufgestellt haben; im Bild mit Töchter Marina und Niklas und Vater Hermann

Steinakirchen, 04.01.2018 (dsp) Im letzten Jahr wurden mehrere Jesus-Kindl aus Krippen gestohlen - so auch in Steinakirchen. Nachdem der Ybbsitzer Künstler Christian Fahrengruber das gehört hat, schnitzte er der Pfarre Steinakirchen ein neues, dieses wurde in den Weihnachtstagen gesegnet. "Und weil´s in Steinakirchen guter Brauch ist, dass der Storch aufgestellt wird, wenn es Nachwuchs gibt, wurden rund um die Kirchen ebenfalls Störche aufgestellt", berichtet der beliebte und fröhliche Pfarrer Hans Lagler.

Und zu Weihnachten freute man sich eben über die Geburt eines Kindes, eines ganz besonderen - nämlich über Jesus. Die Geburt des Gottessohnes Jesus sei das wertvollste Geschenk zu Weihnachten. Viele Mostviertler tragen derzeit ihre Anliegen und Nöte zu Jesus in den liebevoll aufgestellten Krippen der Kirchen. Für Pfarrer Lagler sind die Störche überhaupt tolle Tierchen, da wisse er gleich, wen er demnächst zu taufen hat.

Übrigens: die Pfarren passen jetzt besser auf, die Überwachungsmaßnahmen in den Kirchen werden laufend verbessert.

Foto: Pfarrer Hans Lagler mit der Familie von Stefanie Haselsteiner, die die Störche aufgestellt haben; im Bild mit Töchter Marina und Niklas und Vater Hermann