Solimarsch: Jeder Mensch zählt - egal woher, egal wer | Referat für Kommunikation
 

 
Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Solimarsch: Jeder Mensch zählt - egal woher, egal wer

Solimarsch nach Mariazell

Mariazell, 03.06.2018 (dsp) Der legendäre Solimarsch wurde heuer wiederbelebt durch die Katholische Arbeitnehmer/innenbewegung (KAB), das Jugendhaus der Salesianer Don Boscos in Amstetten und der Jugendpastoral des Dekanats Gmünd. Etliche Jugendliche nahmen den 30 Kilometer langen Weg von Lunz am See nach Mariazell über den Zellerrain auf sich.

Ziel war es, in Mariazell für die Berufsschule der Salesianer Don Boscos in Ghana Spenden zu sammeln, damit sie gutes Werkzeug für die Ausbildung der Lehrlinge ankaufen können. Vor allem Straßenkinder, die sonst keine Chance auf einen Zugang zur Bildung haben, werden davon profitieren. In Mariazell gab es neben dem Spenden sammeln auch die Möglichkeit, sich über die KAB zu informieren. Weiters informierte die Gruppe mit Luftballons über das Motto des Marsches: "Solimarsch - Jeder Mensch zählt. Egal woher, egal wer."