72 Stunden ohne Kompromiss
Weingarten
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober - Gänsehautstimmung statt Halloween-Grusel am Vorabend von Allerheiligen
 
 

ORF überträgt Gottesdienst aus Stift Herzogenburg

Anlässlich des Festivals "musica sacra" übertragen die ORF-Regionalradios am kommenden Sonntag, 7. Oktober, um 10 Uhr den Radiogottesdienst aus dem niederösterreichischen Augustiner-Chorherren-Stift Herzogenburg. Die Messe mit der Gemeinde feiert Propst Maximilian Fürnsinn.

Musikalisch gestaltet wird die Messe vom Motettenchor Herzogenburg und seinem Orchester mit Johann Joseph Fux' "Missa in C", Werken von Franz Schmidt, Gustav Merkel und Johann Sebastian Bach sowie Liedern aus dem Gotteslob.

Die Anfänge von Stift Herzogenburg gehen auf die Gründung eines Klosters in St. Georgen an der Traisen durch Ulrich I. von Passau im Jahr 1112 zurück. Wegen zahlreicher Überschwemmungen wurde das Kloster schlussendlich 10 Kilometer flussaufwärts nach Herzogenburg verlegt. Ab 1714 wurde das Stift barockisiert.

Ab dem Jahr 2000 wurde das Stift mit Blick auf die Jubiläumsfeiern zum 900-jährigen Bestehen im Jahr 2012 umfassend renoviert. Das Stift Herzogenburg verfügt über eine ausgedehnte Kunstsammlung mit einem Schwerpunkt auf spätgotischen Werken. Weiters erwähnenswert sind die Klosterbibliothek sowie der barocke Bildersaal.