Diakonenweihe 2018 in der Stiftskirche Melk
Pfarrmedienwettbewerb 2018
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

ORF-Radiogottesdienst am Sonntag aus Mank

Pfarr- und Wallfahrtskirche Mank

Mank, 02.03.2018 (dsp) Die ORF-Regionalradios übertragen am kommenden dritten Fastensonntag (4. März) um 10 Uhr den Gottesdienst aus der Pfarre Mank. Mit den Gläubigen feiert Dechant Wolfgang Reisenhofer.

Die musikalische Gestaltung übernehmen der Gesang- und Musikverein Mank unter der Leitung von Poldi Griessler, der Kantor Bernhard Massinger und der Organist Franz Bauer. Dabei erklingen Chor- und Instrumentalstücke unterschiedlicher Komponisten sowie Lieder aus dem Gotteslob.

Die Pfarrkirche Mank wurde um 1400 als spätgotische dreischiffige Hallenkirche erbaut. 1725 wurde die Kirche durch einen barocken Westanbau erweitert. Auch das Innere der Kirche wurde dem damals zeitgemäßen barocken Stil angepasst. Die Kirche war im 17. Jahrhundert ein beliebter Wallfahrtsort. Auslöser hierfür waren die Pestwelle im Jahr 1645 sowie die Bedrohung durch die Türken. Alleine im nahen St. Pölten fielen 400 der rund 2.000 Einwohner der Pest zum Opfer. Der damalige Seelsorger von St. Pölten gab der Bevölkerung den Rat die Mutter Gottes um Hilfe zu bitten und zur Wallfahrtskirche Mank zu pilgern.