Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heiliger Nikolaus
Adventkranz
 
 

Mit der Schule ins Diözesanmuseum

Kinder beim Basteln im Diözesanmuseum St. Pölten

St. Pölten, 04.12.2018 (dsp) Museumsreferentin Barbara Taubinger zeigte sich über den Besuch der Inklusiv- und Sonderpädagogikschule Sieghartskirchen-Ollern bei der Weihnachtsausstellung im Diözesanmuseum St. Pölten hocherfreut. Die Kinder erlebten unter dem Motto Gold.Myrrhe.Weihrauch Kunst und Kultur zum Angreifen und wurden zum interaktiven Mitmachen animiert.

Bei Blicken hinter die Kulissen konnten die Kinder unter Federführung von Vergoldermeister Stefan Nachförg hautnah erfahren, wie die meisten Dinge, die auf den ersten Blick aussehen als wären sie aus purem Gold, eigentlich aus Holz geschnitzt und dann mit einer hauchdünnen Schicht Gold überzogen wurden. Die Kinder begaben sich auf die Spuren der drei Weisen aus dem Morgenland und erleben so das Geschehen im Stall zu Betlehem. Unter dem Duft wohlriechenden Weihrauchs sprachen die Kinder über Herbergsuche, Adventkränze und darüber, wer eigentlich in Österreich den ersten Christbaum aufstellte.

Die Krippen- und Weihnachtsausstellung im Diözesanmuseum St. Pölten ist noch bis 2. Februar 2019 geöffnet und eignet sich auch hervorragend für den Besuch von Schulklassen.