November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Missio #Jugendaktion: Direktor P. Karl Wallner nimmt "Schokospenden" entgegen

Foto: "Missio"-Nationaldirektor Pater Karl Wallner in der St. Pöltner Mary Ward-Volksschule

St. Pölten, 07.11.2018 (dsp) Bei einem Schulbesuch in der St. Pöltner Mary Ward-Volksschule nahm Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner eine Spende über 2.720 Euro entgegen. Das Geld kam von Missio-Schokopralinen aus der Jugendaktion 2018, die die Kinder kürzlich im Rahmen des Religionsunterrichts in der St. Pöltner Fußgängerzone verkauften. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt, für welch tolle Hilfsprojekte die Spendenverwendet werden.

Pater Karl schilderte die Not von Menschen und speziell Kindern in Ländern wie Tansania oder Haiti. Diese bekämen nur unzureichend Bildung und würden besonders unter den Auswirkungen von Naturkatastrophen leiden. In Haiti wurde etwa durch einen Tsunami viel zerstört, in einer Diözese etwa von 242 Kirchen gleich 239.

Der Missio-Nationaldirektor dankte den engagierten Schülern: „Diese armen Menschen sind unsere Brüder und Schwestern!“ Pater Karl freute sich über die große Aufmerksamkeit der Kinder, die zahllose Fragen stellten. Ganz besonders interessierte sie das Schicksal der Albinos in Tansania, die aufgrund von Aberglauben teilweise verfolgt werden.

Bei seinen Auslandsreisen habe Pater Karl festgestellt, dass es gerade in Afrika oder eben Haiti sehr viele Priesterseminaristen gebe. „Seit über 35 Jahren liegt uns die gute Ausbildung von Priestern am Herzen: Wir arbeiten direkt mit den Priesterseminaren zusammen und unterstützen Seminaristen im Theologiestudium durch konkrete Priesterpatenschaften. Viele dieser unterstützten Seminaristen sind heute als Priester wichtige Motoren der lebendigen Weltkirche.“

Nähere Informationen zu Priesterpatenschaften: www.missio.at/priesterpatenschaften

Foto: Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner in der St. Pöltner Mary Ward-Volksschule