72 Stunden ohne Kompromiss
Sendungsfeier Pastoralassistent/innen
Weinstock
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober - Gänsehautstimmung statt Halloween-Grusel am Vorabend von Allerheiligen
 
 

Mesnerwallfahrt nach Maria Taferl

Mesnerwallfahrt nach Maria Taferl

Maria Taferl, 22.04.0218 (dsp) Über 100 Mesnerinnen und Mesner aus der ganzen Diözese pilgerten am Gedenktag ihres Patrons, des hl. Bruder Konrad von Parzham nach Maria Taferl. In der Diözese St. Pölten sind rund 470 Mesnerinnen und Mesner ehrenamtlich tätig.

Die diesjährige Wallfahrt stand unter dem Motto „Frieden“. Der geistliche Assistent der diözesanen Mesnergemeinschaft, Prälat Josef Wansch feierte mit den Wallfahrern die Messe in der Basilika, Abt Michael Proházka vom Stift Geras hielt anschließend einen Vortrag zum Thema „Ostkirche und Weltfrieden“.

Der Patron der Mesner, der Kapuzinerbruder Konrad von Parzham (bürgerlich Johann Birndorfer, 1818 – 1894), sei ein „lebendiges Zeugnis des Friedens“ und „allen ein Engel des Friedens“ gewesen, betonte Prälat Wansch. Friede sei keine Illusion, sondern habe in Christus „ein solides Fundament“. Ein erster Schritt sei der gütige Umgang mit allen Menschen, wie es Bruder Konrad vorgelebt habe. Die verzeihende und entwaffnende Liebe durchbreche den Teufelskreis von Hass und Gewalt. „Mesner können dort, wo sie stehen, Friedensstifter sein“, so Wansch, „in der Kirche und in der Sakristei.“