November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Maria Taferl: Pfarre und Orden bitten um Hilfe für Dachsanierung

Basilika Maria Taferl

Maria Taferl, 13.8.2018 (dsp) Die Basilika Maria Taferl, die von der Ordensgemeinschaft "Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria/OMI" geführt wird, bittet um Spenden zur Dachsanierung. Die Wallfahrtsbasilika wurde zuletzt bis zum Jahr 2010 umfangreich saniert. Das Dach jedoch wurde ausgelassen, weil bei Untersuchungen im Jahr 2000 das Dach noch in einem sehr guten Zustand gewesen ist. Außerdem hätte die Dachsanierung zum damaligen Zeitpunkt die Gesamtkosten erhöht.

Generalsaniert wurde das Dach nach Recherchen der Pfarre zuletzt um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. In den 1980er-Jahren wurde auf der Westseite das Querdach Richtung Süden neu eingedeckt und sämtliche Dachziegel auf Grund des starken Windes mit Draht befestigt.
Nun muss die Dachfläche im Ausmaß von ca. 2.000 Quadratmeter saniert werden. Die Kosten werden rund 800.000 Euro betragen. Das Land Niederösterreich beteiligt sich mit 30 Prozent, die Diözese St. Pölten mit 40 Prozent und der Verein zur Erhaltung der Basilika (er gehört zur Pfarre) mit 30 Prozent - also 240.000 Euro -, die aber durch Spenden aufgebracht werden müssen.
Da im Zuge der Arbeiten am Dach die gesamte Kirche mit einem Gerüst versehen werden muss, werden auch sämtliche Fassadenteile neu gestrichen. Die großen Fenster, besonders im Westbereich, sind stark verrostet und korridiert. Die Fenster im Norden (Sakristei, Schatzkammer) müssen komplett erneuert werden.

 Die Grundsteinlegung zur Wallfahrtskirche Maria Taferl, in die der Eichenbaum mit dem Gnadenbild einbezogen wurde, erfolgte am 25. April 1660. Bedingt durch Sammelverbote, Pest- und Kriegszeiten sowie die Türkengefahr sollte die Errichtung über 60 Jahre dauern. Die Weihe der Wallfahrtskirche fand am 29. Juni 1724 durch den Passauer Fürstbischof Joseph Dominikus Graf von Lamberg statt. Baumeister der Wallfahrtskirche waren Georg Gerstenbrand, Carlo Lurago und zuletzt Jakob Prandtauer. Bedingt durch die lange Bauzeit von über 60 Jahren wurde bereits vor der Schlussweihe die erste Ausstattung in Teilen erneuert. 1713-18 wurde die Kirche durch Fresken nach dem Entwurf Antonio Beduzzis (1675-1735) ausgestattet.

Das Spendenkonton für die Dachsanierung 2018 lautet (IBAN) AT06 3293 9000 0210 9007, Kennwort "Spenden Basilika Maria Taferl".