Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heiliger Nikolaus
Adventkranz
 
 

Katholischer Familienverband hofft auf gute Zusammenarbeit mit neuer Familienlandesrätin

Ursula Kovar, Vorsitzende des Katholischen Familienverbandes

St. Pölten, 10.03.2018 (dsp) Ursula Kovar, Vorsitzende des Katholischen Familienverbandes Niederösterreichs, wünscht der neu ernannten niederösterreichischen Familienlandesrätin Christiane Teschl alles Gute für ihre neue Funktion. Familienpolitik sei aus Sicht der größten parteiunabhängigen Familienorganisaton des Landes das "Zukunftsthema" schlechthin. Gerne biete man die Zusammenarbeit, um das Land durch eine gute  Familienpolitik weiter voranzubringen.

"Freude an und mit Kindern und Familien zu ermöglichen sei das Gebot der Stunde. Dafür brauche man ideelle und materielle Wertschätzung." Niederösterreich preise sich gerne als familienfreundliches Land und daher nennt der Katholische Familienverband gleich mehrere Wünsche:
- Wiederfinanzierung des beliebten Omadienstes des Katholischen Familienverbandes
- Zusage der Valorisierung der Familiengelder
- Wahlfreiheit bei der Betreuung von Kindern, was auch bedeutet, Tagesmütter zu unterstützen und zu fördern

Kovar abschließend: "Als Familienorganisation, die an der Basis - nämlich bei den Familien vor Ort wirkt - freuen wir uns, auf gute Gespräche und auf die Kooperation mit Christiane Teschl. Dazu können und werden wir viele Ideen liefern."

Foto: Ursula Kovar, Vorsitzende des Katholischen Familienverbandes