Wallfahrt Aschbach
Schöpfungszeit
Ökumenisches Gespräch Schallaburg
Fatimafeier Vestenthal
 
 

Göttweiger Jugendtheaterproduktion spielt „Cyrano de Bergerac“

Vorfreude auf Cyrano

Göttweig, 22.06.2018 (dsp) Am 10., 11., 12. und 14. August 2018 wird auf den Stufen der Göttweiger Stiftskirche die romantische Komödie „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand aufgeführt. Nach dem großen Erfolg der Göttweiger Theaterproduktion „Jedermann“ (2014) und „Nathan der Weise“ (2016) wagt sich das Ensemble heuer an ein neues Projekt, das nicht weniger herausfordernd wird.


Im Herbst 2017 startete das Projekt mit dem Casting der jugendlichen Schauspieler - 25 Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren aus Niederösterreich und Wien wurden schließlich nach Workshop und Audition ausgewählt. Ein klares Regiekonzept fördert die jungen Akteure und ihre kreativen Fähigkeiten. In der Inszenierung sind Techniken des modernen Theaters sowie die klassische Theaterarbeit vereint. Als Regisseur konnte der Autor und Kabarettist Thomas Koller gewonnen werden. Er zeichnete bereits für die ersten beiden Göttweiger Theaterproduktion im Jahr 2014 und 2016 verantwortlich und arbeitet seit Jahrzehnten erfolgreich mit Kindern und Jugendlichen. „Die ‚Romantische Komödie in fünf Aufzügen‘, wie sie Edmond Rostand genannt hat, vereint alles, was ein erfolgreiches Theaterstück ausmacht: große Gefühle, Action sowie wunderbar gezeichnete Figuren – und alles in perfekte poetische Sprache gegossen. Die Bilder, die sofort im Kopf entstehen, werden wir temporeich, humorvoll und gleichzeitig zutiefst tragisch spielen.“ so Thomas Koller.

Neben den ganz- und auch mehrtägigen Proben wurden vom Jugendhaus aber auch gemeinschaftsbildende Maßnahmen gesetzt. „Wir haben bei uns einen bunten Mix an Räumlichkeiten und Betreuungsangeboten, um soziale Kompetenz zu fördern“ betont die Leiterin Martina Reisinger-Grüner vom Jugendhaus Stift Göttweig.

Die Ziele sind aber weiter gesteckt: so soll das Projekt Jugendliche und junge Erwachsene motivieren, sich inhaltlich und künstlerisch mit dem Themen rund um „Glauben, Gesellschaft und Politik“ auseinanderzusetzen. Isabella Stöckelhuber von der Jugendpastoral St. Pölten verweist auf ihre Erfahrungen: „Jugendliche sind bereit, sich mit kirchlichen und politischen Themen kritisch auseinander zu setzen.“

Die Darstellervertreter Matthias Schmid, Hanna Koller und Christina Wanko freuen sich auf die vier Aufführungstage – zuvor wird aber noch eine Intensiv-Probenwoche Anfang August eingeschoben.

„Es ist für mich faszinierend, zu erleben, wie junge Menschen zu interessieren und zu begeistern sind. Für mich als Abt bedeutet es eine übergroße Freude, dass zwischen Göttweig und der Jugend mit den drei Theaterprojekten der letzten Jahre ein starke Beziehung gewachsen ist, die hoffentlich bestehen bleibt - über die Dachsanierung hinaus. Unsere Tore stehen jedenfalls weit offen“ betont Abt Columban Luser OSB.

„Das Jugendhaus und das Stift Göttweig wollen jungen Menschen Raum und Gelegenheit geben, sich herausfordern zu lassen. Die Jugendlichen sollen Gemeinschaft, Spaß, Freude und Kreativität bei uns erleben und leben können.“ so Martina Reisinger-Grüner vom Jugendhaus und Projektleitung. So soll das Stift Göttweig noch stärker als Stätte des Glaubens und der Kultur und Ort der Begegnung verankert werden.

Beim Theaterabend werden edle Weine für den guten Zweck verkauft. Der Verkaufserlös dieses Weines unterstützt ebenfalls die Dachsanierung des Stiftes. Die Weine werden bei allen Aufführungen der Jugendtheatergruppe angeboten und sind auch direkt im Weingut Ettenauer in Kuffern erhältlich.

Karten zum Vorverkaufspreis von EUR 23,00 sind im Tourismusbüro Stift Göttweig täglich von 9 bis 17 Uhr erhältlich. Der Reinerlös des Theaterprojektes kommt der Dachsanierung zugute.

Nähere Infos und Karten: www.jugendimstift.at, 02732 / 855 81-0, office@stiftgoettweig.at