November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Freude in Diözese: 40 Religionslehrer entsendet

Sendungsfeier: Freude in Diözese St. Pölten über 40 neue Religionslehrer/innen

St. Pölten, 4.11.2018 (dsp) Der St. Pöltner Bischof Alois Schwarz hat Josef Kirchner mit 1. November offiziell zum Direktor des diözesanen Schulamts ernannt, bei der Sendungsfeier der 40 neuen Religionslehrer im St. Pölter Dom bekam er das Dekret. Kirchner, der zuletzt Fachinspektor für Religion an Berufsschulen sowie an Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen war, folgt in dieser Funktion auf Bischofsvikar Karl Schrittwieser.


Schrittwieser hatte die Leitung des Schulamts im Sommer nach 13 Jahren aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt. Dem neuen Direktor Kirchner, der das Schulamt seit September bereits provisorisch geleitet hat, sei es ein Anliegen, den konfessionellen Religionsunterricht in "einer sich verändernden Bildungslandschaft" zu stärken und zu positionieren, teilte die Diözese St. Pölten am Montag zu dem Wechsel mit. Kirchner wolle dabei auf "fachlich bestens aufgestellte" Lehrkräfte setzen, die Kinder und Jugendliche durch Orientierung an sozialen, religiösen und ethischen Werten dabei stärken sollen, Verantwortung für sich und die Mitwelt zu übernehmen. Lehrkräfte müssten Schüler darüber hinaus auch dabei unterstützen, offen für religiöses und weltanschauliches Denken anderer zu sein, hieß es.

1960 in Rudmanns geboren, absolvierte der neue St. Pöltner Schulamtsdirektor nach der Matura das Studium der Selbstständigen Religionspädagogik an der Universität Wien. Danach unterrichtete Josef Kirchner an verschiedenen Schulen in Niederösterreich Religion. Von 2009 bis 2016 war Direktor am BORG Krems, bevor er als Fachinspektor ins Schulamt der Diözese St. Pölten wechselte.