Dankgottesdienst zum Abschied von Bischof Küng
Lange Nacht der Museen im Diözesanmuseum
Erntedankfest
 
 

Bildungshaus St. Hippolyt: Ausstellung über Schönheit moderner Kirchenbauten

Foto: Franz Karl

St. Pölten, 23.02.2018 (dsp) Fotograf Franz Karl zeigt in seiner Fotoreihe eine Auswahl von fünfzehn Sakralbauten des 20. Jahrhunderts in der Diözese St. Pölten. Sein Ziel ist es, das Bewusstsein des Betrachters auf die schlichte Anmut und Schönheit der Architektur moderner Gotteshäuser zu lenken. Die Ausstellung „Kirchenbau in der Diözese St. Pölten 1932 -2000“ wird am 27. Februar, 19 Uhr, im diözesanen Bildungshaus St. Hippolyt eröffnet.

In seinen Bildern möchte er die Abkehr vom Historismus und die neue Freiheit der Architekten und Ausstattungskünstler bei der Gestaltung von Sakralbauten hervorheben, ebenso wie die Erneuerung nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil 1962-1965, welche unter anderem eine Konzentration auf einen frei stehenden Altar mit sich bringt.

Fotograf Franz Karl hat fotografische Ausbildung und ist seit 1991 in der Fotobranche tätig. Er lebt und arbeitet in Krems. Karl hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Interessen in fotografische Projekte umzusetzen und in Ausstellungen zu präsentieren.

Bei der Ausstellungseröffnung am 27. Februar sprechen Philipp Orange, Baudirektor der Diözese St. Pölten, und Fotograf Franz Karl. Musikalische Gestaltung: Ronald Peter, Orgel

Die Ausstellung ist bis Freitag 27. Juli im Bildungshaus St. Hippolyt zu sehen (Montag bis Samstag 08:00 - 17:00 Uhr und sonntags 08:00 - 12:00 Uhr.

Infos: www.hiphaus.at
 
Foto: Fotograf Franz Karl