Dankgottesdienst zum Abschied von Bischof Küng
Lange Nacht der Museen im Diözesanmuseum
Erntedankfest
 
 

300. Fatima-Feier in Vestenthal

300. Fatima-Feier in Vestenthal

Vestenthal, 07.09.2018 (dsp) In der Pfarre Vestenthal wird seit 1968 an jedem 13. im Monat von Mai bis Oktober der Gebetsaufrufe der Gottesmutter Maria nachgekommen - wie in vielen anderen Fatima-Kirchen der Diözese St. Pölten auch. Am Donnerstag, 13. September wird zum 300. Mal eine Fatima-Feier abgehalten.

Um 18 Uhr lädt die Pfarre zur stillen Anbetetung, um 18:30 Uhr wird der Rosenkranz gebetet und um 19 Uhr die Heilige Messe gefeiert. Daran wird ua. der Vestenthaler Pfarrer Norbert Kokott teilnehmen, Prediger ist Hans Zarl.
 
Zu den Fatima-Gottesdiensten in Vestenthal kommen immer bis zu 500 Gläubige, besonders eindrucksvoll ist die anschließende Lichterprozession mit der großen Gottesmutter-Statue, die durch die Straßen des Ortes getragen wird (diese Prozessionen sind nur im Mai und im Oktober, aber anlässlich des Jubiläums auch am 13. September). Mesner Franz Gegenhuber berichtet: "Manchmal kamen bis zu 1500 Menschen, auch waren immer wieder Bischöfe dabei. 1978 wurde die Statue unter dem früheren Pfarrer Alois Pfaffenbichler in Fatima feierlich geweiht und gelobt, jeden 13. im Monat von Mai bis Oktober diese Feierlichkeiten zu begehen." Es sei immer sehr eindrucksvoll, wenn bekannte Priester die Predigt halten und die Menschen aus der ganzen Umgebung zusammenkommen.
 
Der Ort Fatima in Portugal erlangte große Bedeutung, weil dort vor 100 Jahren die Gottesmutter Maria Hirtenkindern erschien und ihnen göttliche Botschaften überbrachte.