Dankgottesdienst zum Abschied von Bischof Küng
Lange Nacht der Museen im Diözesanmuseum
Erntedankfest
 
 

16. September: Wir radeln in die Kirche

16. September: Wir radeln in die Kirche

St. Pölten, 06.09.2018 (dsp) Seit sechs Jahren findet die Aktion „Wir radeln in die Kirche“ mit großem Erfolg statt. Tausende Niederösterreicher/innen haben seither den Weg in den Gottesdienst mit dem Fahrrad bestritten. Auch die Katholische Aktion und die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten laden am 16. September – und darüber hinaus – dazu ein. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner: „So bewegen wir Kirche – und Gottes Schöpfung freut sich!“

Klimafreundlich unterwegs – ein Thema das bewegt

Für viele Wege, die kürzer als 2 Kilometer sind, ist gerade im Ortsgebiet das Fahrrad eine gute Alternative für Fahrten zum Einkaufen oder eben auch zum Gottesdienstbesuch. Derzeit kommen etwa ein Drittel der klimaschädlichen CO2-Emissionen aus dem Verkehrsbereich. Dabei wären viele Strecken so kurz, dass man sie leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigen könnte.

Der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad ist dabei ein kleiner Schritt. Bei einem Tag soll es aber nicht bleiben – daher wird dazu aufgerufen, auch an den kommenden Sonntagen das Rad zum Gottesdienst zu benutzen bzw. zu kleinen Fahrten im Ortsgebiet. Das sei auch ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz. Der Aktionstag soll zum Alltags-RADLn motivieren. Wer Kurzstrecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt, tue sich und dem Klima gleichermaßen Gutes.

RADLn in die Kirche am Sonntag 16. September

An diesem Sonntag setzen Pfarren in ganz Niederösterreich und darüber hinaus ein Zeichen zur umweltfreundlichen Mobilität. Bei dieser Aktion wird der klassische Kirchgang – heute oft mit dem Auto unternommen – mit dem Fahrrad zurückgelegt.

RADLn in die Kirche im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

Die alljährliche europäische Mobilitätswoche von 16. - 22. September und der Autofreie Tag am 22. 9. schaffen Öffentlichkeit und Motivation für Alternativen zum privaten Auto: zu Fuß gehen, Radfahren, Bus- oder Bahnfahren.

Mit „nextbike“ kostenlos radln!

Wer kein eigenes Rad zur Verfügung hat, kann auch auf das praktische NÖ Fahrradverleihsystem „nextbike“ zurückgreifen. Während der gesamten Mobilitätswoche können Sie „nextbike“ kostenlos nutzen. Einfach vor der ersten Ausfahrt auf www.nextbike.at registrieren und schon geht’s los!