Amtseinführung - Kathedra
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

1000 Motorradfahrer fuhren zur Basilika Sonntagberg

Foto: sonntagberg.at

Sonntagberg, 06.05.2018 (dsp) Sattes Brummen war rund um die Wallfahrtsbasilika am Sonntagberg im Mostviertel zu vernehmen. Rund 1.000 Motorradfahrer aus ganz Österreich nahmen an der Benefiz-Sternfahrt teil, in deren Rahmen Spenden für die Renovierung der Basilika gesammelt wurden. Die Biker-Wallfahrt führte vom Stift Seitenstetten über den Panorama Höhenweg zum Sonntagberg.


Der Seitenstetter Abt Petrus Pilsinger zeigte sich nicht nur von der großen Besucheranzahl erfreut: "Es ist begeisternd zu spüren, wie groß das Gemeinschaftsgefühl unter den Motorradfahrern ist." Der Obmann des Vereins "Basilika Sonntagberg", Nationalrats-Präsident Wolfgang Sobotka, betonte, wie wichtig der Sonntagberg als Symbol und Wahrzeichen ist: "Der Sonntagberg ist ein Ort zum Ankommen und zum zur Ruhe kommen. Es ist ein wunderbares Bild, wenn so viele Menschen aus ganz Österreich hierher kommen, um inne zu halten und Kraft zu schöpfen."

Bürgermeister Thomas Raidl strich hervor, dass der Sonntagberg immer mehr ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücke: "Jede Veranstaltung am Sonntagberg hat eine große Strahlkraft. Die Biker-Sternfahrt ist ein besonderes Highlight, das uns hilft, diesen Kraftort zu revitalisieren." Nach dem Wortgottesdienst wurden die Motorräder von Abt Petrus Pilsinger gesegnet.

Segnung des Berg-Kreuzes

Neben der Motorrad-Sternfahrt war die Segnung des Berg-Kreuzes von Alois Lindenbauer der zweite Höhepunkt des Tages. Der Bildhauer gestaltete ein eindrucksvolles Holzkreuz, das vom Verein für Verkehrssicherheit in Wien dem Sonntagberg gespendet wurde. In Anwesenheit von Obmann Wolfgang Sobotka, Bürgermeister Thomas Raidl, Organisator Leopold Kogler, dem Obmann des Vereins für Verkehrssicherheit in Wien Michael Takacs und dem Künstler Alois Lindenbauer wurde das Berg-Kreuz von Abt Petrus Pilsinger gesegnet. Es erhält am Sonntagberg einen prominenten Platz und soll ein Schutzzeichen für alle Motorradfahrer sein.

Foto: sonntagberg.at