Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 

Segensfeiern in der ganzen Diözese am „Welttag der älteren Generation“

St. Pölten, 20.09.2017 (dsp) Am 1. Oktober wird der „UNO – Welttag der älteren Generation“ begangen. Aus diesem Anlass lädt die Seniorenpastoral der Diözese St. Pölten in vielen Pfarren rund um den Sonntag, 1. Oktober, zu Segensfeiern für ältere Menschen herzlich ein. Sie stehen heuer unter dem Motto: „Licht voll sein“. Die Vorsitzende der Seniorenpastoral, Edith Habsburg-Lothringen: „Bitten wir um den Segen für und durch die älteren Menschen in unserem Land!“

Habsburg-Lothringen zur Bedeutung des Segens: „Segensworte können mich und meine Lebenssituation verändern. Wenn Jesus einen Menschen gesegnet hat, hat er ihm die Hände aufgelegt. Die Handauflegung ist eine emotional sehr berührende und eindrückliche Geste. In ihr vermittle ich dem anderen, über meine Zu-wendung hinaus, dass Gott selbst seine Hand über Dich hält.“

Die Kirche sage: „Jeder Getaufte ist berufen ein Segen zu sein und selbst zu segnen.“ Gute christliche Tradition sei es, wenn von Großeltern den Kindern symbolisch ein Kreuz auf die Stirn gegeben wird oder wenn sie beim Verlassen des Hauses im Geiste einen Segensspruch nachgeschickt bekommen. Sie gab weiters den Rat immer zu überlegen: „Wen segnen wir heute?“

Segensfeiern finden ua. statt in:
St. Veit/Gölsen: 28. September,17 Uhr, Pfarrkirche
Seitenstetten. 1. Oktober 8:30 Uhr, Stiftskirche
Langau: 1. Oktober, 14 Uhr – Pfarrkirche