Diakonenweihe 2018 in der Stiftskirche Melk
Pfarrmedienwettbewerb 2018
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Priesterseminaristen zum Lektorat und Akolythat beauftragt

Foto: Kacper Kurczok, Henry Uche Igbokwe, Regens Richard Tatzreiter, Thomas Schmid, Maciej Janaszak, Weihbischof Helmut Krätzl, Michael Haller, Szymon Ciombor, Weihbischof Anton Leichtfried, Thorsten Rabel, Anson Samuel

Wien, 13.12.2017 (dsp) Im Wiener Priesterseminar wurde die Beauftragung von 8 Seminaristen zu Lektoren bzw. Akolythen durch den emeritierten Wiener Weihbischof Helmut Krätzl gefeiert. Aus dem bischöflichen Seminar St. Pölten wurden Henry Uchechukwu Igbogwe zum Lektorat und Thomas Schmid zum Akolythat beauftragt.

Der Akolythát ist ein Dienst in der Liturgie der Kirche; die ihn ausüben, werden Akolyth (Akoluth) genannt. Der Begriff kommt von griech. ἀκόλουθος akóluthos „Begleiter“, „Gefolgsmann“. Vordergründig begleitet der Akolyth den Priester beim eucharistischen Opfer und bei der Spendung der Sakramente.

Die St. Pöltner Priesterseminaristen leben mit jenen von Wien und Eisenstadt unter einem gemeinsamen Dach: nämlich im Wiener Priesterseminar.

Foto: Kacper Kurczok, Henry Uchechukwu Igbogwe, Regens Richard Tatzreiter, Thomas Schmid, Maciej Janaszak, Weihbischof Helmut Krätzl, Michael Haller, Szymon Ciombor, Weihbischof Anton Leichtfried, Thorsten Rabel, Anson Samuel