Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 

Orgel plus Kreisler Trio

Kreisler Trio (Screenshot www.fritzkreislertrio.at)

St. Pölten, 30.10.2017 (dsp) Seit 10 Jahren begeistert die Konzertreihe „Orgel plus“ mit klangvollen Kooperationen unter dem Motto „Erleben mit allen Sinnen – meditieren . bewegen . tanzen . malen . singen . hören“. Am Freitag, den 10. November 2017, musiziert Domorganist Ludwig Lusser an der Metzler-Orgel gemeinsam mit dem Kreisler Trio, einem der herausragenden österreichischen Kammermusik-Ensembles, um 20 Uhr im Dom zu St. Pölten.

Das seit 2007 bestehende Wiener Trio ist mit seiner charakteristischen Musizierkultur im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, bei der Styriarte Graz und bei namhaften Festivals in ganz Europa zu hören. So war vergangenes Jahr in der Kleinen Zeitung, Graz, zu lesen, „Gemeinsames Atmen in Tönen: ... Gewiss ist jeder der drei ein großartiger Solist – doch das stets anmutige, im gemeinsamen Atem komprimierte Zusammenspiel, das gegenseitige, sich wie selbstverständlich anzuhörende Zuspiel motivischer Bälle: dies alles hatte etwas Faszinierendes an sich“.

Es musizieren Bojidara Kouzmanova-Vladar (Violine), Axel Kircher (Viola), Luis Zorita (Violoncello) und Ludwig Lusser (Metzler-Orgel), moderiert von Alfred Solder.

Programm:
Präludium & Fuge a-moll von J.S. Bach (1685-1750), BWV 543
Quatour Op. 52 – M. Duprè (1886-1971)
Choralvorspiel „Nun danket alle Gott“ – J.S. Bach (1685-1750), BWV 657
„Rorate coeli“ für Viola und Orgel – Petr Eben (1929-1907)
Erster Satz aus einem Solosuite für Violoncello – Max Reger (1873-1916)
„Jubilus“ für Violine, Cello und Orgel – T.D. Schlee (1957)Triosonate G-Dur – J.S. Bach (1685-1750)

Karten:
Abendkassa: € 20,-/€ 10,-
Vorverkauf Buchhandlung Schubert: € 18,-/€ 8,-

Weitere Informationen unter www.dommusik.com.