Ministranten
Adventmarkt
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Manker Gelöbnis-Wallfahrt seit 1646

St. Pölten-Mank, 27.06.2017 (dsp) Am Sonntag, 2. Juli findet die traditionelle "Manker Wallfahrt" statt. Der Beginn war im Pestjahr 1646 und wird seit damals regelmäßig durchgeführt. Dompfarrer Norbert Burmettler: „Start ist um 4.00 Uhr am Rathausplatz, um 16.30 Uhr feiern wir einen Festgottesdienst in der Manker Wallfahrtskirche – herzliche Einladung dazu.“

Sonntag, 2. Juli 2017
Fußwallfahrt – Treffpunkte:
4.00 Uhr: Start am Rathausplatz St. Pölten
4.45 Uhr: Nadelbach, Kapelle
6.00 Uhr: Matzersdorf, Kapelle
7.00 Uhr: Obergrafendorf – Ebersdorf / Badparkplatz
7.30 Uhr: Feilendorf, Kapelle
8.30 Uhr: St. Margareten, Kirche
10.00 Uhr: Unterradl, Kapelle
11.15 Uhr: Schlatzendorf, Kapelle
12.00 Uhr: Hainberg, Kapelle; Mittagessen
13.30 Uhr: Oberhaag, Kapelle
14.45 Uhr: Kälberhart bei Mank – „Schlangenkreuz“
16.00 Uhr: Treffpunkt aller Wallfahrer am Bahnhof Mank
16.15 Uhr: Abmarsch mit Musik und Marienstatue
16.30 Uhr: Festgottesdienst in der Manker Wallfahrtskirche

Busfahrt:
Hinfahrt - 15.00 Uhr: St. Pölten / Bischofsteich
Rückfahrt - 18.30 Uhr: Parkplatz bei der Pfarrkirche Mank; bringt auch die Fußwallfahrer zu ihren Autos.
Anmeldung für Hin- und/oder Rückfahrt bei Fa. Meidl: 02742/36 31 47
und Dompfarramt St. Pölten, Domplatz 1; Tel: 02742/35 34 02

Pilger/Wanderkarte erhältlich im Dom, Dompfarramt und Tourismusbüro.

Die Wallfahrt findet bei jedem Wetter statt.