Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Lieben will gelernt sein!

Foto: Shutterstock.com

St. Pölten, 24.03.2017 (dsp) Unter dem Motto „Lieben will gelernt sein!“ veranstaltet der Bereich Familie der Pastoralen Dienste jedes Jahr einen „Tag der Beziehung“ im Bildungshaus St. Hippolyt. Am Sonntag, den 2. April 2017, begleitet der Psychotherapeut und Coach Reinhard Pichler von 9.30 bis 17 Uhr Ehepaare zum Thema „Liebe ist mehr als ein Gefühl“. Zum Abschluss feiert Bischofsvikar Helmut Pader mit allen Teilnehmenden eine Familienmesse.

„Es geht darum, dem Partner, der Partnerin einen Tag für ihre Beziehung zu schenken“, sagt Bereichsleiter Markus Mucha. „Beim Auto wird regelmäßig Service gemacht, aber wann haben wir das letzte Mal wirklich gründlich unserem Partner Zeit geschenkt?“ Der „Tag der Beziehung“ biete dazu die Möglichkeit: Impulse geben Anstoß für den Austausch zu Zweit oder auch in einer größeren Gruppe. Für Kinder (ab drei Jahren) gibt es ein paralleles Programm.

Um Beziehungspflege geht es auch beim Vater-Sohn-Tag am Samstag, den 1. April, von 9 bis 17 Uhr im Florian-Zimmel-Saal in den Pastoralen Diensten. Mit Impulsvorträgen und Workshops hilft der Psychotherapeut und Coach Reinhard Pichler Söhnen im Alter von 12 bis 16 Jahren und Vätern miteinander tiefer ins Gespräch zu kommen: „Das Gespräch, der Schlüssel für eine gute Beziehung - auch in der Jugendzeit!“

Information:
http://familie.dsp.at/einrichtungen/familie/tag-der-beziehung
http://familie.dsp.at/einrichtungen/familie/mutter-tochter/vater-sohn-tag#Vater-Sohn

Anmeldung: http://familie.dsp.at/einrichtungen/familie/formular/anmeldung

Foto: Shutterstock.com