Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Landeshauptmann-Wechsel: Familienverband hofft, dass Thema Familie Priorität hat

Foto: Katholischer Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner dankt dem scheidenden Landeshauptmann Erwin Pröll

St. Pölten, 18.04.2017 (dsp) Der Katholische Familienverband der Diözese St. Pölten dankt dem scheidenden Landeshauptmann Erwin Pröll für dessen familienpolitischen Einsatz. Niederösterreichs Familien zu fördern sei ein Gebot der Stunde, betont Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner, denn ohne Kinder gibt es keine Zukunft. In die künftige Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner - sie wird am 19. April gewählt - setze Grubner jedenfalls ebenso große Hoffnungen und Erwartungen.

Grubner würde sich freuen, wenn es dazu ein klares Bekenntnis gibt, denn Familienpolitik müsse als Priorität Nummer 1 gesehen werden. Der Familienverband als größte parteiunabhängige Familienorganisation gehe davon aus, dass das bei Mikl-Leitner der Fall sein werde. Grubner hoffe, dass sie bei sämtlichen Regierungsentscheidungen die Auswirkungen auf die Familien in den Blick nehme.

Der Familienverbands-Vorsitzende nennt auch gleich seine Anliegen: "Es braucht finanzielle und materielle Unterstützung und Wertschätzung für die Leistungen der Familien." Das bedeute ua. konkret, die NÖ-Familienleistungen zu valorisieren, also an die Inflation anzupassen. Auch die nicht-institutionelle Kinderbetreuung sollte wieder stärker forciert werden. Grubner: "Familien sollen selber entscheiden können, ob sie Kleinkinder in institutionelle Kinderbetreuungseinrichtungen geben oder ob dies familienähnliche Einrichtungen wie Tagesmütter oder Omadienst machen." Es gelte, den Wert der Wahlfreiheit aufrechtzuerhalten und beide Eltern nicht allzu rasch in den Wiedereinstieg in den Beruf zu drängen.

Der Katholische Familienverband bietet sich jedenfalls als konstruktiver Partner mit viel familienpolitischem Know How an. Grubner abschließend: "Wir wünschen unserer neuen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner alles Gute und haben das gute Gefühl, dass ihr die Familien Niederösterreichs ebenfalls ein Herzensanliegen sind."

Foto: Katholischer Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner dankt dem scheidenden Landeshauptmann Erwin Pröll