Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 

Klosterreise Dunkelsteinerwald am Nationalfeiertag

Foto: Marlene Riethus, Leiterin des Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Dunkelsteinerwald, 02.10.2017 (dsp) Am Nationalfeiertag organisiert das Diözesanmuseum eine Tagesfahrt zum „Kleinen Klosterdreieck“ am Südufer der Donau mit dem Servitenkloster Schönbühel, der Kartause Aggsbach und der Kloster- und Wallfahrtskirche Maria Langegg mit dem angeschlossenen Wallfahrtsmuseum.

Abseits touristischer Pfade führt die Busreise zu diesen zwischen den prominenten Benediktinerstiften Melk und Göttweig gelegenen sakralen und kulturellen Kleinoden. Sie werden mit fachkundigen Führern besichtigt, zum Abschluss der Tagesfahrt wird das Festkonzert zum österreichischen Nationalfeiertag in der Wallfahrtskirche Maria Langegg besucht.

Tagesablauf:

7:45 Uhr: Treffpunkt vor der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten, Adresse: Am Bischofteich 1, 3100 St. Pölten
8:00 Uhr: Abfahrt
8:45 Uhr: Kloster Schönbühel, Führung
10:00 Uhr: Kartause Aggsbach Dorf, Führung
12:00 Uhr – 14.00 Uhr: Mittagspause
14:00 Uhr: Führung Wallfahrtskirche Maria Langegg und Wallfahrtsmuseum
16:00 Uhr: Festkonzert zum österreichischen Nationalfeiertag mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Cesar Bresgen, Franz Schmidt u. a. Musikalische Gestaltung: Bläserensemble Primus Brass und Organist Werner Auer
19:00 Uhr: Rückkehr nach St. Pölten

Inkludierte Leistungen:

- Hin- und Rückfahrt mit dem Autobus: St. Pölten – Schönbühel – Aggsbach Dorf – Maria Langegg – St. Pölten
- Eintritte und Führungen im Kloster Schönbühel, in der Kartause Aggsbach Dorf sowie im Wallfahrtsmuseum Maria Langegg

Die Tagesfahrt kostet pro Person 37 EUR.
 Beim Festkonzert sind freiwillige Spenden erbeten.

Mindestteilnehmerzahl 32 Personen, Anmeldungen bis 12. Oktober 2017 schriftlich unter m.rechberger@kirche.at  oder an Diözesanmuseum, Domplatz 1, 3100 St. Pölten.

Foto: Marlene Riethus, Leiterin des Wallfahrtsmuseum Maria Langegg