Dankgottesdienst zum Abschied von Bischof Küng
Lange Nacht der Museen im Diözesanmuseum
Erntedankfest
 
 

Hochkarätige Jugend-Adventkonzerte im Stift Altenburg und im St. Pöltner Dom

Altenburg-St. Pölten, 14.12.2017 (dsp) Das Jugendensemble der Dommusik St. Pölten lädt mit seinem alljährlichen Weihnachtsliedersingen am Samstag, den 16. Dezember 2017, um 19:30 Uhr im Dom zu einer besinnlichen Einstimmung auf Weihnachten ein.

Ausgehend von traditionellen Weihnachtsliedern bietet der Chor heuer unter dem Titel „A BALTIC CHRISTMAS“ eine Reise durch die an unstillbarem Ausdrucksbedarf und expressiver Intensität unübertroffene Weihnachtsmusik der baltischen Länder. Dank der Kooperation mit dem Ensemble L.O.T.S. der Musikschule St. Pölten und dem Schülerchor ist an diesem Abend die Vorfreude auf Weihnachten spürbar.

Konzerttermin
WEIHNACHTSLIEDERSINGEN
A BALTIC CHRISTMAS
Jugendensemble der Dommusik und Gäste
Samstag 16. Dezember 2017 / 19.30 Uhr
Dom St. Pölten
Otto Kargl, Leitung

Abendkassa: € 18,- / € 9,-
Vorverkauf in der Buchhandlung Schubert: € 15,- / € 7,-
 
Advent im Stift Altenburg mit den Sängerknaben

Am dritten Adventsonntag, dem 17.12.2017, findet der traditionelle „Advent im Stift Altenburg“ statt. Die „stille Zeit“ findet man bei den Gebeten mit den Benediktinermönchen um 12.00 und 18.30 Uhr. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen die Gesänge der Altenburger Sängerknaben, die um 10.00 Uhr das Konventamt und die Adventkonzerte um 14.00 und 16.00 Uhr gestalten.

Die Eltern der Sängerknaben laden zum Mittagstisch oder zu Kaffee und Kuchen in den Gästetrakt des Stiftes ein, wollen sie doch die Reisekasse der Sängerknaben aufbessern.

Zu den Kindern kommt der Kasperl, bevor sie mit ihren Laternen beim Laternderlumzug durch das Stift ziehen. Kinderbetreuung wird ab 14.30 Uhr durch die Gruppe „Step by Step“ angeboten. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgt die Blechbläsergruppe „Fünfer Brass“ im Kaiserhof.

Ab 11.00 Uhr können kleine Geschenke beim Weihnachtsmarkt im Gästetrakt, Kaiserhof und Klosterladen erworben werden.

Foto: Stift Altenburg