Aschenkreuz Dorfstetten
Altartuch mit Kreuzweg
Ministrantinnen mit Sammelwürfel der Fastenaktion
 
 

Großes Treffen unserer Pfarrsekretärinnen

Foto: Treffen der Pfarrsekretärinnen im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt.

St. Pölten, 07.03.2017 (dsp) Beim „Tag der hauptamtlichen und ehrenamtlichen PfarrsekretärInnen“ im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt betonten Diözesanvertreter, dass Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre oft zentrale Vertrauenspersonen in den Pfarren sind.

„Vieles wird bei ihnen abgeladen oder zugetragen: von Unmut bis Anfragen zur Unterstützung bei verschiedensten Themen. Und sie sind auch Aushängeschilder der Pfarrgemeinden und stehen quasi im Schaufenster der Pfarren“, so Christine Fischer von der Berufsgemeinschaft der PfarrsekretärInnen. 120 Frauen und Männer arbeiten in den Kanzleien der Pfarren, dazu kommen noch etliche Ehrenamtliche. Am Gesamttreffen nahmen über 65 Personen teil, Fischer betont dabei das gute Miteinander innerhalb der Berufsgemeinschaft.
 
Neben Informationen vom Betriebsrat und einem liturgischen Abschluss stand in St. Pölten der Vortrag von Religionsexperten Johann Bruckner im Zentrum. Er gab im Vortrag „Religionen und Konfessionen. Katholisch – orthodox – uniert – evangelisch“ einen interessanten Einblick in den religiösen Pluralismus. Aktueller Anlass war das Jubiläum 500 Jahre Reformation.
 
Foto: Treffen der Pfarrsekretärinnen im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt.