Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 

Frühbucherbonus nutzen: Diözesanfahrt 2018 führt nach Andalusien

Foto: Johanna Hochauer, Andrea Köberl und Bischofsvikar Gerhard Reitzinger von den Pastoralen Diensten zeigen wo es hingeht: nach Andalusien.

St. Pölten, 30.11.2017 (dsp) Die Pilger- und Kulturreise der Diözese St. Pölten führt vom 30. April bis 7. Mai 2018 ins spanische Andalusien. Reisebegleiter ist Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger ist Geistlicher Begleiter. Bis 15. Dezember gibt es einen Frühbucher-Bonus.

Andalusien sei eine der schönsten Regionen Spaniens und biete zahlreiche Postkartenmotive, wirbt Bischofsvikar Reitzinger zum Mitfahren: Verträumte schneeweiße Dörfer, mit Weinreben bedeckte Berge, kontrastreiche Landschaften und weitläufige Strände. Das Land des Flamencos, des Stierkampfes, des Sherrys und der Kastagnetten sei wahrlich eine Reise wert: Eine reiche, unverwechselbare, eigenständige Kultur entstand durch das Zusammenspiel christlichen und maurischen Erbes. Vertreibung und Toleranz kennzeichnen die Geschichte.

Reitzinger weiter: „Inmitten der zahlreichen Paläste, Kathedralen und Gärten entdecken wir Spuren des Zusammenlebens von Judentum, Christentum und Islam. Die Sehenswürdigkeiten in den Zentren Cordoba, Granada und Sevilla geben Zeugnis von Kulturen und religiösen Entwicklungen. Lassen sie sich vom Charme und den Kostbarkeiten Andalusiens ebenso verzaubern wie von der reichhaltigen Geschichte. Ein interessantes und vielfältiges Programm ist garantiert.“
 
Anmeldungen (bis 26. Jänner) und weitere Infos bei den Pastoralen Diensten:
Klostergasse 15 – 17, 3101 St. Pölten, Postfach 159
Tel.: 02742 / 324-3301, Mail: pd.leitung@kirche.at
 
Foto: Johanna Hochauer, Andrea Köberl und Bischofsvikar Gerhard Reitzinger von den Pastoralen Diensten zeigen wo es hingeht: nach Andalusien.