Aschenkreuz Dorfstetten
Altartuch mit Kreuzweg
Ministrantinnen mit Sammelwürfel der Fastenaktion
 
 

Flüchtlings-Kreuzweg „Exodus“ präsentiert

Christian Köstler von der PfarrCaritas präsentiert den Kreuzweg "Exodus" in Ybbs

Ybbs, 18.02.2017 (dsp) Die PfarrCaritas der Diözese St. Pölten präsentierte in Ybbs den Kreuzweg „Exodus“ zum Thema Flucht. Bereits vor zwei Jahren, am Höhepunkt der Fluchtbewegungen im Jahr 2015, ist die Idee zu einem Flüchtlings-Kreuzweg in der Pfarre Ybbs gereift. „Es hat sich die Frage gestellt, wie wir die Situation mit den Flüchtlingen auch spirituell begleiten können“, sagte Christian Köstler, Leiter der PfarrCaritas der Diözese.

Bald habe sich ein kleines Team aus Caritas-Mitarbeitern gebildet: Ingrid Kleindl und Diakon Josef Poschenreithner aus Ybbs sowie Christa Herzberger aus Pyhra für die Texte und Eva Kappelmüller aus Ybbs für die Zeichnungen und Illustrationen. Die aus dieser Zusammenarbeit entstandene Broschüre sei „ein Kreuzweg, den man in der Fastenzeit beten kann, oder auch eine Meditation für das ganze Jahr“, wie Christa Herzberger bei der Präsentation erklärte. „Wir wollen nicht moralisieren und keine Ratschläge geben, sondern Geflüchteten eine Stimme geben in Wort und Bild.“

Das Titelbild zeigt einen Globus mit Menschen, die unterwegs sind, alte und kranke Menschen mit verschiedener Herkunft und Religion, Kinder und Erwachsene, Einzelpersonen und Familien. „Das Gesicht sieht man nicht, ihre Gedanken, ihre Verzweiflung können wir nur erahnen“, so Herzberger. „Trotz Krieg und Leid wird die Welt von einer Hand gehalten, die sagt: Ihr seid nicht alleine, ich gehe mit euch.“ Gott selbst gehe diesen Weg mit und sende den Menschen auf der Flucht seinen Geist. „Dieser Geist stärkt auch uns, die wir uns oft so hilflos fühlen, wir werden gestärkt aufzustehen und zu handeln, dann sind wir nicht mehr Schauende sondern können mit kleinen Schritten viel bewegen, in Bewegung bringen.“

Die sieben Stationen des Kreuzweges sind so aufgebaut, dass die jeweiligen Bilder den Ernst der jeweiligen Situation verdeutlichen. Eine Schlagzeile berichtet über die aktuelle Lage, danach kommt das Wort Gottes als Kraftquelle. Ein Situationsbericht von Betroffenen und die Gedanken zum Bild lassen die Betrachter eintauchen in die Situation der flüchtenden Menschen. Das gemeinsame Gebet und Lied runden das Thema ab.

Zu bestellen ist der Kreuzweg „Exodus“ bei der PfarrCaritas der Diözese St. Pölten, Tel.: 07472 233 99-12, Email: christian.koestler@stpoelten.caritas.at