Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Ehrendoktorwürde der Uni Freiburg für Amstettner Theologen Langthaler

Foto (Franz Ehret): Prof. Rudolf Langthaler mit Dekanin Prof. Ursula Nothelle-Wildfeuer

Freiburg, 05.07.2017 (dsp) Der Amstettner Theologe und Philosoph Prof. Rudolf Langthaler ist mit der Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg ausgezeichnet worden. Das teilte die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Wien mit. Die Ernennung zum "Doctor Theologiae honoris causa" erfolgte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

 Mit dem Ehrendoktorat würdigt die Universität die "großen Verdienste" Langthalers im Blick auf die Verteidigung des Gottesgedankens in der Philosophie der Neuzeit und Moderne, heißt es in der Begründung. "Wie kaum ein anderer in der Gegenwartsphilosophie hat er der Möglichkeit metaphysischer Obdachlosigkeit des Menschen in seinem Denken den Raum gelassen, der diesem für den Menschen abgründigen Verdacht gebührt, und besteht doch zugleich immer wieder mit Nachdruck auf der humanen Prägnanz des Gottesgedankens. Für die Selbstverständigung dessen, was Theologie zu sagen hat, sind seine Arbeiten deshalb von unschätzbarem Gewicht."

 Rudolf Langthaler wurde am 22. Juni 1953 in Amstetten/Niederösterreich geboren. Er studierte Philosophie, Katholische Theologie und Germanistik an der Universität Wien. Von 1980 bis 1984 war er Universitätsassistent an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Von 1984 bis 1991 lehrte er an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Diözese St. Pölten. 1988 habilitierte er sich im Fachbereich Philosophie an der Grund- und Integrativwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien. Von 1991 bis 1999 war Langthaler Hochschulprofessor für Philosophie an der Katholischen Privatuniversität Linz. Seither ist er Professor für Christliche Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

 Zu seinen Publikationen zählen u.a. die Werke "Nachmetaphysisches Denken? Kritische Anfragen an Jürgen Habermas" (1997), "'Gottvermissen' - eine theologische Kritik der reinen Vernunft? Die neue Politische Theologie im Spiegel der Kantischen Religionsphilosophie" (2000) sowie seine Streitschrift "Warum Dawkins Unrecht hat (2015).

Foto (Franz Ehret): Prof. Rudolf Langthaler mit Dekanin Prof. Ursula Nothelle-Wildfeuer