Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Diözesanen Fußballer-Priester bereiten sich auf nächste Turniere vor

Foto: Pfarrer Hans Wurzer, Kapitän der Priesternationalelf

Maria Lanzendorf, 31.08.2017 (dsp) Am Sonntag, 17. September, tritt die österreichische Priesternationalelf am Fußballplatz von Maria Lanzendorf gegen weitere Berufsgruppen an: das österreichisches Anwälteteam, das österreichische Ärztefußballnationalteam sowie das Multi-Media-Team. Das Turnier beginnt um 13 Uhr. Der Ybbser Pfarrer, Kapitän und Tormann  Johann Wurzer hofft auf viele Fans der populären Priesterelf, denn immerhin geht es um einen guten Zweck: Gespielt wird zu Gunsten der Therapieeinrichtung „Pferdestärken www.therapie-am-pferd.at"

Wurzer kündigt bereits einen weiteren Termine an: Anfang Februar 2018 will man erfolgreich an der Priester Europameisterschaft in Breccia (Italien) teilnehmen.

Die Erfolgsbilanz der österreichischen Priester-Elf bei internationalen Wettbewerben war zuletzt eher durchwachsen: so erreichten die geweihten Kicker etwa bei der letzten Europameisterschaft Anfang des Jahres in Kroatien den 8. Platz. Nach einigen unglücklichen Niederlagen zuletzt gegen Italien und Ungarn, sei man wieder hochmotiviert, versichert Pfarrer Wurzer.

Die österreichische Nationalmannschaft setzt sich aus Priestern aus sechs Nationen zusammen, Kapitän Wurzer kann aus rund 4000 Priestern auswählen. Motivation schöpft das Team im Übrigen aus einem besonderen Schlachtruf erläutert: „Um sich richtig zu motivieren, ruft das österreichische Team vor jedem Spiel ein ehrfurchtsvolles, kraftvolles, dreifaches ‚Halleluja'“.

Foto: Pfarrer Hans Wurzer, Kapitän der Priesternationalelf