Erntekrone
Weinstöcke mit Trauben
Pilgergruppe im Herbst
 
 

„Welttag der Kranken“: Bischof Küng würdigt Krankenhausseelsorge

Foto: Bischof Küng mit Mitarbeiter/innen der Krankenhausseelsorge St. Pölten.

St. Pölten, 12.02.2016 (dsp) Am „Welttag der Kranken“ besuchte Bischof Klaus Küng die Patienten sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der katholischen Seelsorge des Uni-Klinikums-Teams St. Pölten. Der Bischof würdigte dabei das Wirken der Krankenhausseelsorger und -seelsorgerinnen: „Euer Tun ist wichtig und segensreich.“ Umgekehrt bestätigten auch die Seelsorger, dass ihr Einsatz den Kranken und Verletzten wichtig sei. Sie wüssten: „Bei der Krankenhausseelsorge steht der Mensch im Mittelpunkt.“

Bischof Küng nahm sich auch viel Zeit, um bei einem Rundgang mit den Patienten zu sprechen, und er zelebrierte abschließend einen Gottesdienst in der Krankenhauskapelle.

Im „Jahr der Barmherzigkeit“ hat der Welttag der Kranken eine besondere Bedeutung. In zahlreichen Pfarren und Krankenhäusern der Diözese fanden am Gedenktag der Erscheinungen der Muttergottes in Lourdes Gottesdienste mit Gebeten für Kranke und der Spendung des Sakraments der Krankensalbung statt.

„Krankheit und Leiden gehören zu den schwersten Prüfungen im Leben des Menschen“, sagte Bischof Küng anlässlich des „Welttages der Kranken“. „Gerade im Jahr der Barmherzigkeit, sollten wir es uns konkret vornehmen, dort, wo in unserer Umgebung Menschen krank sind und leiden, regelmäßig und aufrichtig Hilfe, Dasein und Beistand zu leisten.“ Der diesjährige Welttag der Kranken und Gedenktag „Unserer Lieben Frau in Lourdes“ solle dazu eine Ermutigung sein.
 
Foto: Bischof Küng mit Mitarbeiter/innen der Krankenhausseelsorge St. Pölten.