P. Clemens Hainzl OSB und Ministranten mit Adventkranz
Krippenausstellung im Diözesanmuseum
Adventmarkt
 
 

Papst-Monatsvideo behandelt Familien in Schwierigkeiten

Kurz vor der Veröffentlichung des postsynodalen Schreibens über die Familie hat Papst Franziskus das Thema in einem Video aufgegriffen. "Die Familie ist eines der wertvollsten Güter der Menschheit, aber ist sie nicht auch das verwundbarste?", fragt er bei der Erläuterung seines Gebetsanliegens für den Monat März, das am Donnerstag als Online-Video verbreitet wurde.

Besonders die Familien in Schwierigkeiten sollen in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt werden. Kinder würden unter traurigen Umständen aufwachsen, wenn eine Familie nicht geschützt werde, wirtschaftlich schlecht da stehe oder wenn Gesundheitsprobleme oder andere Herausforderungen hereinbrächen, so der Papst. "Ich möchte mit euch und Jesus mein Gebetsanliegen für diesen Monat teilen: dass die Familien in schwierigen Situationen die nötige Unterstützung erhalten, und die Kinder in gesunder und ruhiger Umgebung aufwachsen können", so sein Aufruf.

Seit Jänner wendet sich der Papst rund um Monatsbeginn mit einer Videobotschaft an alle Gläubigen. Er erklärt dadurch das jeweilige päpstliche Gebetsanliegen des Monats und empfiehlt Themen und Gedanken zur Meditation. Der Papst spricht dabei in seiner Muttersprache Spanisch, doch ist jedes Video in mehreren Sprachen per Untertitel abrufbar. Verbreitet werden die Kurzfilme über die vatikanischen Kanäle via Twitter, Facebook, Youtube und Instagram, zudem sind sie auch auf der Internetseite des Gebetsapostolats abrufbar.

Video

(10.03.2016, KAP)