Amtseinführung - Kathedra
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Erwin Pröll wird 70: Fest in Stift Göttweig

Foto: Stift Göttweig

Göttweig, 18.12.2016 (dsp/KAP) Mit einem Dankgottesdienst in Stift Göttweig und einem Fest für Freunde hat der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll die Feierlichkeiten zu seinem 70. Geburtstag eröffnet. Die Festmesse in der Stiftskirche feierte Bischof Klaus Küng am Samstagnachmittag gemeinsam mit dem Göttweiger Abt Kolumban Luser und den niederösterreichischen Äbten.

"Geburtstag feiern heißt das Leben feiern. Leben ist Geschenk", betonte der Propst des Stiftes Herzogenburg, Maximilian Fürnsinn, in seiner Predigt. Er verwies auf die politische Berufung Erwin Prölls, dessen langjährigem Wirken und Charisma das Land viel zu verdanken habe - vor allem auch die Entwicklung einer "unglaublichen Identität" und eines Landesbewusstseins. Der Prälat hob zudem hervor, dass der Landeshauptmann immer zum Christentum gestanden sei und stehe.

Das Benediktinerstift bot einen festlichen Rahmen für die Feierlichkeiten, die in das Festzelt übertragen wurde, weil die Stiftskirche für die zahlreichen Gäste zu klein war. Der Umstand, dass die beeindruckende Dachlandschaft des Stift derzeit auch mit Unterstützung des Landes Niederösterreich renoviert wird, war mit ein Grund dafür, dass an diesem Ort das Fest im Blick auf den Geburtstag Prölls am 24. Dezember begangen wurde. 

Seit 22. Oktober 1992 wirkt Pröll als Landeshauptmann von Niederösterreich. Er ist damit der am längsten amtierende Politiker an der Spitze eines Bundeslandes und hat sich in dieser Zeit u.a. sehr für die Erhaltung der Kulturgüter eingesetzt. So wurden vom Land Niederösterreich in den letzten 30 Jahren rund 160 Millionen Euro in die Denkmalpflege investiert. Dazu zählen zahlreiche Stifte und Kirchen wie das Stift Klosterneuburg, das Stift Herzogenburg, die Stiftskirche in Zwettl und die Basilika Maria Taferl. 

Foto: Stift Göttweig