Weihnachtskrippe
Sternsinger
Weihrauchfass
 
 

Erwin Pröll wird 70: Fest in Stift Göttweig

Ein Festgottesdienst in der Göttweiger Stiftskirche hat am Samstagnachmittag den Auftakt für die Feierlichkeiten anlässlich des "70ers" von Erwin Pröll (ÖVP) gebildet, den der NÖ Landeshauptmann am Heiligen Abend begeht. Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Sport waren der Einladung der Volkspartei NÖ gefolgt.

Abt Columban Luser hatte Pröll, begleitet von Ehefrau Sissy und den vier Kindern Astrid, Bernhard, Stephan sowie Andreas, die später auch die Fürbitten lasen, als "Landeskaiser" begrüßt, der an diesem Nachmittag für "Kaiserwetter" über Göttweig gesorgt habe. Die Stiftskirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die vom St. Pöltner Diözesanbischof Klaus Küng zelebrierte Messe wurde auch ins eigens aufgestellte Festzelt übertragen.

"Geburtstag feiern heißt das Leben feiern. Leben ist Geschenk", betonte der Propst des Stiftes Herzogenburg, Maximilian Fürnsinn, in seiner Predigt. Er verwies auf die politische Berufung Erwin Prölls, dessen langjährigem Wirken und Charisma das Land viel zu verdanken habe - vor allem auch die Entwicklung einer "unglaublichen Identität" und eines Landesbewusstseins. Der Prälat hob zudem hervor, dass der Landeshauptmann immer zum Christentum gestanden sei und stehe.

(17.12.2016, APA)