November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Spitze der weltweiten Katholischen Männerbewegung in St. Pölten

Foto (Michael Scholz) im NÖ Landhaus: v.l.n.r.: KR Kan. Msgr. Willibald Steiner, Geistlicher Assistent von Unum Omnes, Mag. Martin Michalisch, Abgeordneter zum NÖ Landtag, Eddie Prah (Ghana), Präsident von Unum Omnes und Helmut Wieser, Leitungsmitglied der Katholischen Männerbewegung Österreichs

St. Pölten, 03.10.2015 (dsp) Im Rahmen der Generalversammlung von Unum Omnes, der internationalen katholischen Männervereinigung mit Sitz in Rom, besuchten die Teilnehmer auch das Landhaus in St. Pölten.

In Vertretung von Landeshauptmann Erwin Pröll begrüßte Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch die Gäste aus der ganzen Welt. Dem Ghanesen Eddie Prah gratulierte er zur Wahl als neuen Präsidenten. Er tritt die Nachfolge des Iren Niall M. Kennedy an, der seit 2009 in dieser Leitungsfunktion war. Die Katholische Männerbewegung Österreich ist die größte Männerorganisation in Österreich und Mitglied von Unum Omnes, die 1948 in Lourdes gegründet wurde. Ehrenpräsident von Unum Omnes ist der Österreicher Johannes Farnleitner, der von 1978 bis 1991 an der Spitze stand.

Im Rahmen der achttägigen Tagung (27.9. bis 3.10.) in Wien besuchten die Konferenzteilnehmer in Niederösterreich auch das Michaelifest in Hadress, das Weinlesefest in Retz, das Stift Herzogenburg sowie einen typischen Heurigen in Großhain nahe St. Pölten

Foto (Michael Scholz) im NÖ Landhaus: v.l.n.r.: KR Kan. Msgr. Willibald Steiner, Geistlicher Assistent von Unum Omnes, Mag. Martin Michalitsch, Abgeordneter zum NÖ Landtag, Eddie Prah (Ghana), Präsident von Unum Omnes und Helmut Wieser, Leitungsmitglied der Katholischen Männerbewegung Österreichs