Dankgottesdienst zum Abschied von Bischof Küng
Lange Nacht der Museen im Diözesanmuseum
Erntedankfest
 
 

Flüchtlingsunterkünfte Stift Melk: Tag der offenen Tür am 16. Dezember

Benediktinerstift Melk

Melk, 11.12.2015 (dsp/KAP) Die Caritas St. Pölten wird neben vielen anderen Projekten gemeinsam mit dem Stift Melk ein Containerdorf für 30 Asylwerber betreiben. Auf den Tennisplätzen der Sportanlagen des Stiftes Melk wurden für drei Jahre 25 Container mit Überdachung aufgestellt. Bei einem Tag der offenen Tür am kommenden Mittwoch, dem 16. Dezember, wollen Abt Georg Wilfinger und Friedrich Schuhböck, Direktor der Caritas der Diözese St. Pölten, die Flüchtlingsunterkunft vorstellen. Interessierte können von 14 bis 17 Uhr das Containerdorf vor der Eröffnung besichtigen.<--break->

Die ersten Asylwerber sollen noch dieses Jahr einziehen, wie es von Seiten der Caritas heißt. Die Grundversorgung und 24-Stunden-Betreuung wird von der Caritas übernommen. Das Stift Melk sorgt für Strom, Wasser und Kanal. Zusätzlich zu den drei Sanitärcontainern können auch drei fixe Toilettenanlagen benützt werden. Auch die Sportanlagen stehen zur Verfügung. Das notwendige Inventar wie Betten, Kästen, Tische, Sessel, Waschmaschinen, Küchenblöcke, Bettwäsche usw. werden von der Caritas, dem Stift und durch Sponsoren zur Verfügung gestellt.