Sonntag der Völker
Sendungsfeier Pastoralassistent/innen
Weinstock
 
 

Weiterhin "Energie-Spar-Pfarren" in Niederösterreich

St. Pölten, 29.12.2014 (dsp) In Niederösterreich wird es weiterhin "Energie-Spar-Pfarren" geben. Pfarrgemeinden seien "wichtige Partner der blau-gelben Energiebewegung", deren Ziel es sei, Ende 2015 in Niederösterreich "Strom zur Gänze aus Wasser, Wind, Biomasse und Sonne bereitzustellen", betonte Energie-Landesrat Stephan Pernkopf. Die 2013 gestartete erfolgreiche Aktion "Energie-Spar-Pfarre" werde daher bis 2015 verlängert.

Mit ihr sollen Glaubensgemeinschaften in Niederösterreich unterstützt werden, Energie zu sparen und die Gebäudetechnik ihrer Kirchen, Gebetshäuser und Pfarrhöfe zu modernisieren.

Seit dem Beginn im März 2013 seien schon über 100 Energie-Beratungen in den niederösterreichischen Pfarren durchgeführt und viele konkrete Maßnahmen umgesetzt worden. Pernkopf nannte als Beispiele: Beleuchtungen wurden auf LED umgestellt, Pelletsheizungen installiert, thermische Sanierungen durchgeführt und Photovoltaikanlagen montiert. "Durch die Aktion leisten wir gemeinsam einen Beitrag zur Schöpfungsverantwortung", so der Landespolitiker.

Info: www.energieberatung-noe.at.

Foto v.l.n.r.: Weihbischof Franz Scharl, Landesrat Stephan Pernkopf, Bischof Klaus Küng, Superintendent Paul Weiland