Weihnachtskrippe
Sternsinger
Weihrauchfass
 
 

Über 400 Heilige Drei Könige feierten 60 Jahre Sternsingeraktion

Über 400 Sternsinger feierten in St. Pölten "60 Jahre Dreikönigsaktion"

St. Pölten, 28.12.2013 (dsp) Die Diözese St. Pölten sagte ihren Heiligen Drei Königen ein herzliches Danke für ihren Einsatz. Seit 60 Jahren sind Kinder und Jugendliche österreichweit und in der Diözese St. Pölten unterwegs, um Segen zu bringen und um Gaben für Menschen in Not zu bitten. Das wurde jetzt mit einer Feier in der St. Pöltner Jahnturnhalle gewürdigt, an der ua. Weihbischof Anton Leichtfried teilnahm. An der Sternsingeraktion der Katholischen Jungschar in der Diözese St. Pölten beteiligen sich 12.500, niederösterreichweit 22.500 Mädchen und Burschen.

„Über 99 Prozent der Pfarren der Diözese St. Pölten entsenden Sternsingergruppen“, freut sich Organisator Thomas Banasik. Das Fest für die Kinder und Jugendlichen aus dutzenden Pfarren startete mit dem Jugendmusical „Let´s Fetz“ und Mach-mit-Theater „Der Weg zum Erfolg“ zum Thema "Brasilien". Dabei erklärten die Jungschar-Verantwortlichen für welche guten Zwecke die Sammlungen verwendet werden. Nach dem Mittagessen sangen die Sternsinger gleichzeitig mit ihren Kollegen aus den anderen Diözesen das neue Jubiläumssternsingerlied „Das geht uns etwas“.

Abschließend feierten Caspar, Melchior und Balthasar einen Gottesdienst mit Jungschar-Seelorger Christoph Mayrhofer und Weihbischof Leichtfried, der sie mit einem Segen entsendete. Der langjährige Sternsinger Leichtfried betonte: „Ihr bringt vielen Menschen eine große Freude. Manchmal seid ihr zur Weihnachtszeit die einzigen Besucher. Und ihr tut viel Gutes für Notleidende in aller Welt.“ Der NÖ-Landtagsabgeordnete Martin Michalitsch brachte die Grüße von Landeshauptmann Erwin Pröll. Die Kirche gehe mit dieser sympathischen und frohen Botschaft zu den Menschen hinaus und helfe damit vielen in armen Ländern.

Weitere Bilder sind auf Facebook zu finden ...