GlaubensFEST in Neuhofen/Ybbs
Ministranten-Sommerlager Pfarre Dorfstetten
Wallfahrt mit der ganzen Familie
 
 

Gregorianischer Choral und mehrstimmige Alte Musik

St. Pölten, 15.01.2013 (dsp) Ein Spezialseminar zu den ältesten Formen der Kirchenmusik veranstaltet das Bildungshaus St. Hippolyt gemeinsam mit der Vokalakademie Niederösterreich von 15. bis 17. Februar in St. Pölten. „Gregorianischer Choral und alte mehrstimmige a cappella Stücke führen uns zurück zu den Wurzeln der abendländischen Musikgeschichte und der ältesten Form der Kirchenmusik“, erklärt der Klagenfurter Domkapellmeister Thomas Wasserfaller. „Dieses Seminar bietet die Möglichkeit komprimiert einen fundierten Zugang zur Welt der Gregorianik und mehrstimmiger alter Vokalmusik zu bekommen.“ Unter der Leitung von Thomas Wasserfaller und dem St. Pöltner Kirchenmusiker und Chorleiter Gottfried Mandlburger singen die Teilnehmer/innen gregorianische Gesänge und mehrstimmige Chorwerke, lernen die Musikschriften (Neumen, Quadratnotation) kennen und beschäftigen sich mit ihrer Interpretation. Gesungen werden neben gregorianischen Chorälen Werke von Guillaume Du Fay, Josquin Desprez, Johannes Ockhegem, Orlando di Lasso und Leonhard Lechner.
„Der Kurs richtet sich an geübte Sängerinnen und Sänger, die alte Musik interessiert, die mehr dazu erfahren und erleben wollen“, so Wasserfaller. Das Seminar kann nur stattfinden, wenn alle Stimmen ausreichend besetzt sind. Die Anmeldung ist noch bis 18. Jänner möglich.

Kursprogramm

Information und Anmeldung:
Franz Moser, Tel.: 0676/74 97 291, E-Mail: kontakt@vokalakademie.at