Fronleichnamsprozession
Fest der Familie
Lange Nacht der Kirchen
Mai
29
10:30, Sonntag, 29. Mai 2016
St. Pölten, Dom zu St. Pölten
Mai
29
15:00, Sonntag, 29. Mai 2016
St. Pölten, Bildungshaus St. Hippolyt
Mai
29
18:00, Sonntag, 29. Mai 2016
,
 
 

Ermutigung für Familien

Fest der Familie in Maria Langegg

Dunkelsteinerwald, 04.05.2013 (dsp) Als Auftakt der Veranstaltungen zum „Tag des Lebens“ kamen 50 Familien mit knapp hundert Kindern am Samstag, den 4. Mai, zum „Fest der Familie“ in den Wallfahrtsort Maria Langegg (Gemeinde Dunkelsteinerwald). „Der Hauptakzent der Veranstaltung liegt auf Optimismus und Ermutigung“, wie Familienbischof Klaus Küng dazu erklärte. „Sie ist vor allem für junge Familien gedacht und solche, die es werden wollen.“ Im Rahmen des Festprogrammes wurden praktische Hilfestellungen für den Alltag vermittelt, „damit Beziehung nicht nur zeitweise gelingt, sondern tiefer und dauerhaft werden kann“.
Markus Mucha von den Pastoralen Diensten der Diözese hat das Familienfest gemeinsam mit der „Initiative Christliche Familie“ und der „Gemeinschaft der Seligpreisungen „mit dem Erfahrungsschatz von den ersten drei Festen in Maria Langegg neu konzipiert“. Mucha: „Es geht an diesem Tag darum, Familien in ihrer Aufgabe als kleinste Zelle in Gesellschaft und Kirche zu stärken. Ein weiteres Ziel ist es, die Familien zu vernetzten, zu ermöglichen, andere Familien kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.“

Neben einem Impuls-Vortrag von Radio Maria-Programmdirektor Mag. Andreas Schätzle, Workshops und einer Familienmesse gab es beim bisher vierten „Fest der Familie“ einen "Bunten Jahrmarkt", bei dem die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern als „Familienteams“ verschiedene Stationen absolvierten. Das ganze Leben des Menschen sei „eine Hochzeit“, sagte Schätzle in seiner Predigt bei der Familienmesse, „eine Hochzeit mit Gott“. Die Ehe sei auch ein Auftrag, das Haus der Familie zu einem „Haus der Hochzeit, des Gebetes und des Segens“ werden zu lassen.

Überraschungspäckchen und Familiensegnung

Genau am Tag des Lebens am 1. Juni wird am Riemerplatz in St. Pölten von 10 bis 16 Uhr die Packerlaktion „Die Überraschung des Lebens“ durchgeführt. Dabei verteilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienreferates der Diözese St. Pölten und von Aktion Leben gegen eine Spende Überraschungspäckchen, die nützliche Utensilien enthalten für Frauen, die ein Kind erwarten. Mit dem Reinerlös unterstützt die Aktion Leben Schwangere in Notsituationen. Zum Abschluss dieses Tages gibt es um 16.30 Uhr einen Gottesdienst mit Familiensegnung in der Franziskanerkirche am Rathausplatz.

In den Wochen vor und nach dem Tag des Lebens gibt es diese Aktion in verschiedenen Pfarren der Diözese. Der erste Termin wird am 16. Mai in Euratsfeld sein und der letzte am 16. Juni in Unterbergern.

Daran anschließend zeigt die Diözese die Ausstellung „LebenErleben – eine Reise in die vorgeburtliche Welt“ von 17. bis 21. Juni im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes. Die Schau stellt auf sehr eindrucksvolle Weise das Wunder des werdenden Menschen dar.

Bei Interesse an der Ausstellung oder an der Packerlaktion bitte um Kontaktaufnahme mit der Aktion Leben unter 0664/389 64 84.