Sportlermesse mit Fußball-Segnung
Kinder an der Orgel
Pater und Jugendliche am Lagerfeuer
 
 

Broschüre „Der gute Weg“

St. Pölten, 22.01.2013 (dsp) Warum besteht die Kirche eigentlich auf ihren Positionen zur Sexualität? Warum sind Katholiken gegen Pille und Kondome und leben die Natürliche Empfängnisregelung? Ist das nicht unzeitgemäß? Oder stimmt es sogar, dass immer mehr Paare diesen Weg gehen? Dass es gerade heute sinnvoll ist? Dass man damit... glücklich wird? Diesen und anderen Fragen geht Klaus Küng als Referatsbischof für Ehe und Familie der Österreichischen Bischofskonferenz in einer neuen Broschüre nach. Sie ist klein, handlich, passt in die hintere Hosentasche und behandelt viele brisante Fragen. Zudem enthält sie die aktuellsten Links, um sich auch praktisch über das Thema zu informieren, und Literaturhinweise. Bischof Küng in seinem Vorwort: „Angesichts einer zunehmenden Orientierungslosigkeit sind es die bewährten Lebensweisen, die langfristig wirklich erfüllende Antworten geben. Sie lassen Paare tiefer in der Liebe wachsen und bestehen auch vor moderner Forschung und Wissenschaft. Der 'Gute Weg' ist eine Einladung an viele, sich auf den 'katholischen Weg' einzulassen.“

Die Broschüre sieht man sich am Besten auf der Webseite www.derguteweg.at an, wo man alle Links findet und den Text als pdf-Dokument herunterladen kann. Wer es gerne gedruckt hat, kann die Broschüre auch über bischof.sekretariat@kirche.at bestellen.