Sonntag der Völker
Sendungsfeier Pastoralassistent/innen
Weinstock
 
 

Bischof und Politiker machten Dienst bei Telefonseelsorge

Bischof Klaus Küng und Landesrätin Barbara Schwarz bei der Telefonseelsorge

St. Pölten, 24.12.2012 (dsp) Drei Stunden war Bischof Klaus Küng am Vorabend von Weihnachten unter der Nummer der Telefonseelsorge 142 erreichbar. Auch der der evangelisch-lutherische Superintendent Paul Weiland, Landesrätin Barbara Schwarz und der St. Pöltner Bürgermeister Matthias Stadler waren am 23. Dezember zu unterschiedlichen Zeiten an den Apparaten der Telefonseelsorge der Diözese St. Pölten.

Die prominenten Gäste machten „Dienst“ wie alle 85 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefonseelsorge und hatten ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Menschen. In den durchschnittlich zwanzigminütigen Gesprächen ging es vor allem um Beziehungsprobleme, aber auch um Geldsorgen und Glaubensnöte. „Viele Anrufer wollen sich einfach einmal aussprechen“, so Bischof Küng.

Jedes Jahr verbringen ca. 10% der Österreicherinnen und Österreicher ein einsames Weihnachtsfest, so die Leiterin der Telefonseelsorge, Susanne Rasinger. Das sind rund 700.000 Erwachsene. In der Weihnachtszeit seien zwar nicht mehr Anrufe als zu anderen Zeiten des Jahres zu verzeichnen, jedoch nehme die Anzahl der Anrufe psychisch Kranker zu. Rasinger: „Die Therapeuten sind über die Feiertage nicht erreichbar, und die Kliniken nehmen nur die schweren Fälle auf.“ Da bleibe nur die Telefonseelsorge.

Auch zu den „normalen Zeiten“ sind psychische Störungen und Erkrankungen die Haupt-Gesprächsthemen, dazu Beziehungsprobleme, Einsamkeit und Alltagsbewältigung. „Die Themen in der Weihnachtszeit sind in etwa die gleichen wie im übrigen Jahr, die Emotionalität ist jedoch deutlich anders“, berichtet Rasinger. 75% der Anrufenden leiden chronischen Belastungen und punktuellen Problemen, etwa 20% rufen in einer akuten Krise an. Im Zeitraum von Jänner bis November 2013 hat es 14.892 Anrufe gegeben, davon waren 10.190 längere Gespräche.

Am 31. Jänner feiert die Telefonseelsorge der Diözese St. Pölten ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Festakt im Bildungshaus St. Hippolyt.

http://telefonseelsorge.kirche.at