P. Clemens Hainzl OSB und Ministranten mit Adventkranz
Krippenausstellung im Diözesanmuseum
Adventmarkt
 
 

Rainbows: Gemeinsames Schicksal gibt Kraft

„Für die Kinder ist es wichtig, dass sie ein gemeinsames Schicksal teilen“, sagt Sozialpädagogin Barbara Löffler, Gruppenleiterin bei Rainbows. „Das Gruppenerlebnis ist für die Kinder zentral.“ Die Trennung oder Scheidung der Eltern oder gar der Tod eines Elternteils stellt für Kinder und Jugendliche eine enorme Herausforderung dar. „Rainbows setzt diesem Gefühlschaos Optimismus, Hoffnung und Lebensfreude entgegen“, so Löffler Ab Ende Februar und Anfang März beginnen die nächsten Rainbows-Gruppen für jede Altersstufe mit professioneller Begleitung.
„Ich habe alles selbst erlebt“, erzählt Sozialpädagogin Manuela Kainz: „Meine Eltern haben sich getrennt, und ich habe keine Begleitung gehabt. Ich habe mich viel mit der Thematik beschäftigt, besonders welche Spuren eine Scheidung hinterlässt – das war meine Motivation.“ Mit ihrer spezifischen Ausbildung ist es der Rainbows-Gruppenleiterin jetzt wichtig, selbst unterstützend für betroffene Kinder da zu sein. „Bei Rainbows bin ich hineingewachsen, jetzt ist es das Herzstück meiner Arbeit.“
Monika Zöttl, Sonder- und Heilpädagogin, gefällt das Prinzip der Selbsthilfegruppe: „Die Kinder helfen sich gegenseitig.“ Die Gruppenleiterin hat ebenfalls selbst eine Scheidung und den Trauerprozess erlebt. „Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, gestärkt aus der Krise hervorzugehen“, weiß Zöttl aus Erfahrung.
„Es ist eine intensive Auseinandersetzung in einer kleinen Gruppe“, ergänzt Kindergartenpädagogin Martina Leonhartsberger. „Wir beschäftigen uns vor allem mit den Gefühlen. Das bringt den Kindern auch unabhängig vom Trennungserlebnis viel.“ Auch mit kleinen Kindern von 4 bis 5 Jahren „ist schon viel möglich“, wie Gruppenleiterin Löffler beton. „Mit kleinen Schritten in der Gruppe gewinnen sie viel für ihr Leben. Stärkende Maßnahmen geben vor allem mehr Sicherheit.“

In den Regionen St. Pölten, Amstetten, Ybbs, Scheibbs, Wieselburg, Krems, Tulln, Horn, Waidhofen/Thaya, Eichgraben/Neulengbach sind die Frühjahrsgruppen geplant.
Eltern, die ihr Kind oder ihre Kinder zu einer Rainbows-Gruppe anmelden wollen, können dies ab sofort online auf www.rainbows.at oder telefonisch: 02742/324-3348 (8.30 bis 12.00 Uhr). Anfragen sind auch per E-Mail möglich: rainbows.stpoelten@kirche.at

Foto (v.l.n.r.): Sozialpädagogin Barbara Löffler, Dr. Doris Kloimstein (Bereichsleiterin Familie der Diözese St. Pölten), Sozialpädagogin Manuela Kainz, Kindergartenpädagogin Martina Leonhartsberger, Sonder- und Heilpädagogin Monika Zöttl.