Sommerkampagne 2016
Sommerkampagne 2016
 
 

Junge Christen ziehen hinaus, um die Welt zu verbessern

21 sozial engagierte Österreicherinne und Österreicher – darunter drei aus der Diözese St. Pölten – hatten kürzlich gleich mehrere Gründe um zu feiern. Das „Jugend Eine Welt Fest“ mit über 200 Teilnehmern bildete den Abschluss einer sechsmonatigen Vorbereitungszeit auf ihren Volontariatseinsatz in einem Don Bosco Projekt in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Außerdem feierten die jungen Frauen und Männer mit Familien und Freunden den Abschied von zu Hause und den Aufbruch in ein Jahr voller neuer Eindrücke und Erfahrungen. In den nächsten Wochen bis Monaten reisen alle 21 in die verschiedenen Don Bosco Projekte, in denen sie für zwölf Monate freiwillig mitarbeiten werden.
„Ich will aktiv mithelfen anstatt passiv zu sein“, erklärt Laurin Mayer aus Krems in Niederösterreich. Der 17-Jährige wird seinen Zivilersatzdienst in Indien absolvieren und dabei „sehr vielfältige Erfahrungen sammeln und gleichzeitig einen Beitrag zu einer gerechteren Welt leisten.“ Ähnlich motiviert ist die 19-jährige Elisabeth Graf aus St. Valentin. Sie führt ihr Volontariat mit Jugend Eine Welt für zwölf Monate nach Malawi, wo sie in einem Don Bosco Hilfsprojekt mitarbeiten wird. Auch in Afrika, allerdings in Ghana, wird Michael Strasser seinen Einsatz leisten. Der 19-jährige aus Haidershofen hofft dadurch seinem Traum die Welt zu verändern etwas näher zu kommen. „Wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet, kann man sehr viel bewirken“, ist er überzeugt.

Weltweiter Einsatz für benachteiligte Jugendliche

Seit 15 Jahren bildet das Volontariat eine wichtige Säule von Jugend Eine Welt. Engagierte Frauen und Männer aus Österreich zeigen sich solidarisch mit den Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Als Freiwillige leisten sie unterstützende Lehrtätigkeit und engagieren sich in der Freizeitbetreuung sowie in der ganzheitlichen Erziehung von Kindern und Jugendlichen.

Aktuelle Volontariats-Einsatzländer sind: Mexico, Ecuador, Äthiopien, Ghana, Malawi, Indien und Lesotho. Mögliche Projekte sind offene Jugendzentren, Lehrwerkstätten- und Berufsausbildungszentren, Straßenkinderprojekte und Freizeiteinrichtungen der Jugend Eine Welt PartnerInnen, den Salesianern Don Boscos und der Don Bosco Schwestern.

Seit Gründung des Hilfswerks „Jugend Eine Welt“ haben 400 junge Österreicherinnen und Österreicher durch den Freiwilligeneinsatz viel Gutes geleistet und für ihr persönliches Leben wertvolle Erfahrungen gesammelt. Unterstützt werden die Volontariatseinsätze durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit sowie durch private und kirchliche Initiativen. Alle, die selbst an einem Volontariatseinsatz interessiert sind, laden wir ein sich für einen unserer nächsten Infotage anzumelden. Die nächsten Informationstage zum Volontariat finden am 11.02. in Linz und am 18.02.2011 in Innsbruck statt.

Infos: Jugend Eine Welt-Volontariat

Foto ( ): Die jungen Volontärinnen und Volontäre freuen sich mit dem Team von Jugend Eine Welt auf ihre neue Herausforderung. v. l. n. r.: Laurin Mayer, Theresa Aschauer, Cornelia Matejka (Jugend Eine Welt), Elisabeth Graf, Michael Strasser.