Aschenkreuz
Aktion Autofasten 2019
Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Schmetterling
Familienpastoraltag 2019
 
 

Den Schatz des Glaubens neu entdecken

St. Pölten, 30.11.12 (dsp) Die „Schatzsuche“ geht weiter: Mit neuen Gebetsfoldern lädt die Diözese St. Pölten ein, den „Schatz des Glaubens“ neu zu entdecken. Bischofsvikar Gerhard Reitzinger betont: „Es gab bereits eine erste Serie mit drei Foldern. Diese sind derart gut angenommen worden, dass wir jetzt eine zweite Reihe mit wieder drei Broschüren erarbeitet haben“. Unter dem Titel „Schatzsuche Gebet“ werden anlässlich des „Jahrs des Glaubens“ unterschiedliche Zielgruppen angesprochen. „Generell wollen wir Neugier und Sehnsucht nach Gott fördern, die bei zahlreichen Menschen da sind“, so Monika Liedler, diözesane Referentin für Liturgie und Bibel. Viele würden gerade in Zeiten der Krise oder der Lebensübergänge einen Halt im Leben suchen und wüssten nicht mehr wie sie mit Gott reden können. Die Folder sind besonders für Menschen gedacht, die wieder einen Zugang zum Gebet finden wollen, sowie für jene, die die Sprache des Gebets im Alltag verloren haben und drittens für Kinder. Die Broschüre eignet sich auch gut als Impuls zum Weitergeben, etwa bei Hausbesuchen oder als kleine Geschenke für den Alltag. Insgesamt wurden 42.000 Stück aufgelegt - die Nachfrage ist groß!

Zu bestellen beim Behelfsdienst der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten:
Tel.: 02742/324-3315
E-Mail:
Preis: 0,10 Euro + Versand

„Schatzsuche Gebet“:
Neu:
- Mitten im Leben
- Ich denke an dich
- Perlen des Glaubens

Bereits bewährt:
- In schweren Stunden
- Grundwortschatz
- Feuer und Flamme Fotos (Wolfgang Zarl): Monika Liedler, diözesane Referentin für Liturgie und Bibel, und Bischofsvikar Gerhard Reitzinger empfehlen die Broschüre "Schatzsuche Gebet"