Erntekrone
Weinstöcke mit Trauben
Pilgergruppe im Herbst
 
 

"Carpe noctem": Stifte laden zu "Vollmondnächten"

"Carpe noctem - Genieße die Nacht!" Unter diesem Motto laden österreichische Stifte zu ungewöhnlichen Zeiten zum Besuch. So öffnet etwa das Stift Seitenstetten am 2. August seine Pforten, um Besuchern bei Saxophonklängen, Harfen- und Klarinettenmusik eine besinnliche, stimmungsvolle Sommernacht "mit Kerzen, Feuerschalen, Fackeln und Windlichtern" zu bieten, wie es in der Ankündigung heißt. Örtliche Gastronomen laden zum Picknick mit Rosensekt.
Information und Reservierung

Ebenfalls am 2. August lädt das Stift Altenburg zu einer "hochsommerlichen Vollmondnacht": Ab 19 Uhr eröffnet die Altenburger Musikakademie die Nacht mit einem Konzert bei freiem Eintritt. Das Stiftsrestaurant bietet ein umfangreiches Grillbuffet, ab 20 Uhr kann man schließlich den aufgehenden Vollmond vom Stiftsgarten aus beobachten - sollte das Wetter mitspielen.
Information und Reservierung

Die Sommernächte in den Stiftsgärten bilden den Höhepunkt des heurigen Sommerangebots der Vereinigung "Klösterreich" - einem Zusammenschluss von 22 Klöstern und Stiften in Österreich, Ungarn, Tschechien und Polen.

(kap/dsp)

Klösterreich