P. Clemens Hainzl OSB und Ministranten mit Adventkranz
Krippenausstellung im Diözesanmuseum
Adventmarkt
 
 

Amstetten: Bischof Küng feierte mit Franziskanerinnen Professjubilare

In der Amstettner Stephanskirche feierten am 26. August fünf Franziskanerinnen („Schulschwestern“) ihre Professjubiläen (Ordensjubiläum). Der St. Pöltner Diözesanbischof Klaus Küng gratulierte Sr. Maria Ringler, Sr. Klara Traxler und Sr. Mathilde Graussam zum Diamantenen Jubiläum und Sr. Fridoline Ritt sowie Sr. Romana Blumauer zum Goldenen Professjubiläum. Die Franziskanerinnen in Amstetten seien eine Gemeinschaft, „die Tag für Tag versucht, Gott zu dienen“.
Die Ganzhingabe der Ordensleute sei ein Abenteuer. Es weise auf menschliche und übernatürliche Dimensionen hin sich auf etwas einzulassen, wo man nicht wisse, was komme. Die Jubiläen seien „Frucht einer langjährigen Beziehung mit Jesus“. Der Weg der Franziskanerinnen sei gekennzeichnet gewesen vom Ja-Sagen zur Berufung zu Gott.

Die Amstettner Generaloberin Franziska Bruckner betonte bei der Vorstellung der Jubilare die zahlreichen positiven Eigenschaften und Talente, die diese in die Ordensgemeinschaften einbrachten. Die Schwestern arbeiten ua. im Bereich Bildung und Erziehung, im pastoralen Dienst sowie im sozialen Feld.

Neben den Angehörigen und den Freunden des Ordens nahmen viele Mitschwestern aus anderen Regionen sowie Priester aus der Gegend und aus der Franziskanergemeinschaft an der Feier teil.

Fotos:
Foto 1: Sr. Maria Ringler, Sr. Klara Traxler und Sr. Mathilde Graussam feierten das Diamantene Professjubiläum und Sr. Fridoline Ritt sowie Sr. Romana Blumauer das Goldene Professjubiläum. Neben Bischof Klaus Küng feierten Priester aus der Region Amstetten sowie aus der franziskanischen Gemeinschaft mit den Schwestern.
Foto 2: Volle Amstettner Stephanskirche.
Foto 3: Beim Auszug.