Sommerkampagne 2016
Sommerkampagne 2016
 
 

Pilger- und Kulturreise in das Land der Bibel

Eine erlebnisreiche Reise in das Land der Bibel bieten die Pastoralen Dienste im kommenden Jahr. Auf dem Programm stehen neben den zentralen Städten Jerusalem und Bethlehem die bekannten und berühmten Orte in Jordanien wie Amman, Bethanien, Gerasa, der Berg Nebo und die Felsenstadt Pertra, ein Weltkulturerbe ersten Ranges. Für diese Pilger- und Kulturreise vom 25. Februar bis 4. März mit Moser-Reisen sind noch einige Plätze frei. Nähere Informationen bei den Pastoralen Diensten, 3101 St. Pölten, Klostergasse 15, Tel. 02742/324-3301 oder per mail: oder im Internet auf www.dsp.at/presse/dioezesanwallfahrt Jordanien ist das Land, wo Abraham lebte, wo Moses vom Berg Nebo aus ins Gelobte Land blickte und durch das jahrtausende lang Kamelkarawanen mit Gold, Weihrauch und Gewürzen zogen. Johannes hat am Jordanufer gepredigt und Jesus in Bethanien und Gerasa gewirkt. Die Kreuzritter, die ersten Mohammedaner, die Osmanen und Lawrence von Arabien haben das Land durchstreift und Spuren hinterlassen.
Gerasa wird das „Pompeji des Ostens“ genannt und gehört zu den best erhaltenen Ruinenstädten der Welt. Einzigartig auch die Ruinenstadt Petra, die gerade im Frühling ihren besonderen Reiz entfaltet. Eine Begegnung mit dem heutigen Jordanien und einer christlichen Gemeinde in Amman sind ebenso vorgesehen wie der Besucht der Städte Jerusalem und Bethlehem, wo sich für die Christen die Heilsgeschichte ereignete.
Die Pilger werden frühmorgens durch die erwachenden Basare auf der Via Dolorosa zur Grabeskirche gehen, die Bethesda-Teiche bestaunen und das Österreichische Hospiz besuchen. Die Klagemauer gehört ebenso zum Programm wie die Besichtigung der Dormitio-Abtei am Zionsberg.
Der Ölberg mit Blick über Jerusalem, die Vater-Unser Kapelle und die Dominus-Flevit-Kapelle sind ebenso Teil der Besichtigung wie der Garten Getsemane mit Ölbäumen aus der Zeit Jesu.