Erntekrone
Weinstöcke mit Trauben
Pilgergruppe im Herbst
 
 

Diözesanwallfahrt nach Jordanien und Jerusalem

Vom Berg Nebo aus konnte Moses einst das Gelobte Land schauen, das er nie betreten durfte. Die Pilger der St. Pöltner Diözesanwallfahrt 2011 werden neben vielen Höhepunkten auf dem Berg Nebo im heutigen Jordanien den herrlichen Panoramablick bis zum Toten Meer und Jericho genießen und anschließend auch Jerusalem und Bethlehem besuchen.
Infoabende in Zwettl, St. Pölten und Seitenstetten. Vom 25. Februar bis 4. März 2011 führt die Diözesanwallfahrt St. Pölten unter Geistlicher Leitung von Subregens Dr. Gerhard Reitzinger nach Jordanien und Jerusalem.


Infoabende über die Pilgerreise gibt es
am Montag, 6. September im Bildungshaus Stift Zwettl,
am Dienstag, 7. September im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten und
am Donnerstag, 9. September im Bildungszentrum St. Benedikt in Seitenstetten,
jeweils um 19 Uhr.


Schon in Jordanien liegen bekannte Orte der Bibel wie Gerasa, Bethanien und die Taufstelle Jesu am Jordan. Die Namen Abraham, Ijob, Moses, Elias und Johannes der Täufer tauchen dort auf. Auch historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die Felsenstadt Petra oder die Ruinenstädte Gerasa gehören zu den Zielen der Reise.
Den Abschluss der interessanten Pilger- und Kulturreise bildet der Besuch der heiligen Stätten in Jerusalem und Bethlehem. So die Klagemauer, die Via Dolorosa, die Grabeskirche und der Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, aber auch die Geburtsgrotte und die Hirtenfelder von Bethlehem.


Der Preis beträgt 1.320.- Euro inklusiv Flughafentaxen und Gebühren. Die Leistungen umfassen die Flüge Wien – Amman und Tel Aviv – Wien, Hotelarrangement der gehobenen Mittelklasse, Halbpension, Reise in klimatisierten Bussen und Besichtigungen, Eintrittsgebühren, deutschsprachige Reiseleitung und Trinkgeldpauschale.
Es gibt die Möglichkeit zum Bustransfer zum und vom Flughafen Wien-Schwechat.


Weitere Information im Sekretariat der Pastoralen Dienste, Tel. 02742/324-3301
... mehr zur Wallfahrt