Fronleichnamsprozession
Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
 
 

Propstei Eisgarn - Zukunft wieder offen?

Nach scheinbaren Unklarheiten über die derzeitige Situation der Propstei Eisgarn stellt Bischof DDr. Klaus Küng klar, dass mit 1. April die Aufhebung der Ruhendstellung des Stiftes Eisgarn erfolgt sei. Diese Situation ermögliche es nun den drei Kanonikern, einen neuen Propst zu wählen. Die Verantwortung für die wirtschaftlichen Belange der Propstei werde dann dem neuen Propst übergeben. In der jüngsten Ausgabe des Bezirksblattes Gmünd vom 15. April wird berichtet, dass die mit 1. April zugesagte Aufhebung der Ruhendstellung nicht erfolgt sei, da dem Stiftskapitel die Selbstverwaltungsrechte nicht übergeben wurden. Aus diesem Grunde habe Propst Ulrich Küchl seinen am 28. März erfolgten Amtsverzicht wieder zurückgezogen und für ungültig erklärt, wie das Bezirksblatt Gmünd berichtet.


Bischof DDr. Klaus Küng stellt dazu fest:


„Die Aufhebung der Ruhendstellung der Kollegiatsstiftung am 1. April 09 ermöglicht den drei Kandidaten die Wahl eines Propstes, die zu ihrer Rechtskraft der Bestätigung durch den Diözesanbischof bedarf. Die Übergabe der derzeit von der Diözese wahrgenommenen Verantwortung für die wirtschaftlichen Belange kann natürlich nicht mehr an den bereits zurückgetretenen Prälat Küchl erfolgen, sondern erfolgt an den neuen Propst.
Sehr bald werde ich den Kanonikern einen Termin setzen, bis zu dem sie spätestens ihre Wahl durchgeführt haben müssen. Wenn sie diesen Termin nicht einhalten, keinen Propst benennen, der für diese Aufgabe geeignet ist, wenn sie sich nicht an die bereits unterzeichnete Vereinbarung vom 8. März 2009 halten, die von mir noch festzulegenden Änderungen der Statuten nicht durchführen oder Verhaltensweisen an den Tag legen, die Ärgernis erregen, werde ich die Umwandlung der Kollegiatsstiftung in eine Realpropstei (Situation vor 2000) vornehmen.
Meinerseits gilt derzeit noch die Vereinbarung vom 8. März 2009“.


Siehe auch Bericht: "Grünes Licht für Neustart Kollegiatkirche Eisgarn"