P. Clemens Hainzl OSB und Ministranten mit Adventkranz
Krippenausstellung im Diözesanmuseum
Adventmarkt
 
 

2013: „Über den Glauben Gedanken machen“

St. Pölten, 01.01.2013 (dsp) Bischof Klaus Küng lud in seiner Neujahrsansprache auf Radio NÖ alle Gläubigen dazu ein, über ihren Glauben nachzudenken. Das „Jahr des Glaubens“ anlässlich der Eröffnung des II. Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren sei eine gute Gelegenheit sich zu fragen, was oder wer „im Tiefsten wirklich trägt“.
Aber auch unabhängig davon sei die persönliche Auseinandersetzung mit dem Glauben sehr wichtig, wie Küng betonte: In den letzten Jahrzehnten habe sich aufgrund des Fortschritts in Medizin und Technik sowie durch den Wohlstand „die Lebensweise vieler Menschen in unserem Land in materieller Hinsicht sehr verbessert“. Gleichzeitig bestehe jedoch die Gefahr, „im geistigen, aber auch im emotionalen Bereich gewissermaßen den Boden unter den Füßen zu verlieren“.
Auch für Menschen, die nicht an Gott glauben, könne das „Jahr des Glaubens“ eine Anregung sein, sich mit den wichtigsten Fragen des Lebens zu beschäftigen. Ansprache im Wortlaut