Auferstehung
Schmetterling - Symbol der Auferstehung
Osterfeuer
 
 
 

St. Pölten, 30.4.2017 (dsp/KAP) Nicht nur Portugiesen, sondern Gläubige auf der ganzen Welt begehen heuer das Fatima-Jubiläum. In Österreich finden in allen Diözesen Marienfeiern unter Einbeziehung der nach den Berichten der Hirtenkinder erfolgten Erscheinungen von 1917 - vor 100 Jahren - statt.

Wappen von Fatima
 

Amstetten, 29.04.2017 (dsp) Anlässlich des „Tages der Arbeit“ gab es in Amstetten ein hochkarätiges Podiumsgespräch zwischen Wirtschafts-, Politik-, Caritas- und Kirchenvertretern sowie Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zum Thema „Gute Arbeit für alle“. Dabei wurden auch Geschichten aus der Praxis beeinträchtigter Menschen erzählt.

Diskussion anlässlich des "Tages der Arbeitslosen" in Amstetten
 

St. Pölten, 28.04.2017 (dsp) Der heilige Florian zählt wohl zu den populärsten Heiligen im Land: In Gedenken an den Schutzpatron der 98.000 niederösterreichischen Feuerwehrer werden zahllose Florianimessen rund um seinen Gedenktag am 4. Mai gefeiert. Bei diesen Gottesdiensten danken die Feuerwehrer für die gut verlaufenen Einsätze, bitten um weiteren Schutz und gedenken der verstorbenen Mitglieder. Florian (gest. 304), der im heutigen St. Pölten gelebt hat, ist auch der Schutzheilige der Rauchfangkehrer.

Floriani-Messe
 

St. Pölten, 28.04.2017 (dsp) Die Kirche feiert am 29. April das Fest der Kirchenlehrerin und Mitpatronin Europas, der heiligen Katharina von Siena (1347-1380). Ihr umfangreiches Schrifttum war bisher auf Deutsch nur auszugsweise zugänglich. Im Rahmen der von Werner Schmid betreuten Gesamtedition ihrer Schriften ist nun im Verlag St. Josef (Kleinhain) ihr Hauptwerk auf Deutsch erschienen: der „Dialog“ oder das „Gespräch von Gottes Vorsehung“.

Umschlag "Der Dialog" von der hl. Caterina von Siena
 

Kautzen, 27.04.2017 (dsp) Am Samstag, dem 6. Mai lädt das Katholische Bildungswerk der Pfarre Kautzen (Bezirk Waidhofen/Thaya) gemeinsam ua. mit dem tschechischen Karmeliter-Orden zur Versöhnungswallfahrt in die verlassenen Dörfer in Böhmisch-Kanada. Man freue sich über alle tschechischen und österreichischen Pilger, die zur Heilung der historischen Wunden beitragen möchten, die rund um den Zweiten Weltkrieg geschehen sind.

Staatsgrenze zu Tschechien
 

St. Pölten, 26.04.2017 (dsp) Der bevorstehende Mai ist neben dem Oktober besonders der Gottesmutter Maria gewidmet. Aus diesem Anlass werden in vielen Ortsteilen bei Kapellen Maiandachten gefeiert. Und da hat sich Gott besonders viel einfallen lassen: Inmitten einer wunderbaren Natur ist derzeit Gottes Schöpfung beeindruckend greifbar. Außerdem ist es ein großartiges Miteinander der Dorfgemeinschaft. Tausende Gläubige werden dies wieder feiern.

Foto: Pfarre Neumarkt
 

St. Pölten, 26.04.2017 (dsp) Die mobilen Hospizdienste der Caritas der Diözesen St. Pölten und Wien erhalten vom Land Niederösterreich eine finanzielle Unterstützung. Mit 452.000 Euro werde man die Hilfsorganisationen 2017 fördern, teilte die Landesregierung am Dienstag mit. Die Caritas rückt damit einer ihrer Forderungen im Hospizbereich - der Übernahme der Angebote in die Regelfinanzierung des Gesundheitssystems - einen Schritt näher.

Foto: Stock
 

St. Pölten, 25.04.2017 (dsp) „Schenken Sie Ihr Geld nicht dem Fiskus“, meint der Katholische Familienverband Niederösterreichs. „Durch den Steuerausgleich und die Nutzung von Familien- und Steuerabsetzbeträgen können Sie sich Ihr Geld zurückholen.“ In Zusammenarbeit mit mehreren Steuerberatungskanzleien hat der Katholische Familienverband für die Familien für 15. Mai 2017 in mehreren Städten eine Gratis-Beratung organisiert.

Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner lädt zu Gratisberatungen am 15. Mai
 

Lilienfeld, 25.04.2017 (dsp) Die gesamte Handschriftensammlung des Stiftes Lilienfeld konnte in Zusammenarbeit mit dem Diözesanarchiv St. Pölten digitalisiert werden. Den neuen Internet-Zugang zum Handschriftenbestand stellten der Direktor des Diözesanarchivs, Thomas Aigner, und die Stiftsarchivarin von Lilienfeld, Irene Rabl, bei einem kleinen Festakt vor. Abt Matthäus Nimmervoll konnte etwa 70 Gäste zu dieser Feier im früheren Dormitorium des Stiftes begrüßen.

 Stiftsarchivarin von Lilienfeld, Dr. Irene Rabl
 

St. Pölten, 24.04.2017 (dsp) Österreichs Ordensnovizen sind zu einer Begegnungswoche im St. Pöltner Lilienhof zusammengekommen. Dabei zeigte sich beim Austausch über die Berufungswege die Breite und Vielfalt der Ordensgemeinschaften.

Novizenwoche im Lilienhof

Seiten